Kampagnenplanung in acht Schritten

IHK Crowdfunding Canvas

Bei der Planung einer Crowdfunding-Kampagne hilft es, seine Gedanken zu strukturieren und geordnet zu Papier zu bringen. Dafür können Sie das IHK Crowdfunding Canvas nutzen. Das Canvas führt durch alle zentralen Fragen einer Crowdfunding-Kampagne und bewahrt davor, den Überblick zu verlieren.

Wie funktioniert das Canvas?

Das Canvas ist in acht Segmente unterteilt, die Projektstartern helfen, die verschiedenen Ideen auf Papier zu bringen und zu strukturieren. Mithilfe von Haftnotizzetteln können Gedanken und Impulse auf die verschiedenen Segmente verteilt und immer wieder neu geordnet werden.

Übrigens: Das Canvas kann man hier auf der Seite in der rechten Spalte herunterladen oder einfach bei der nächsten Crowdfunding-Beratung direkt von uns bekommen.

Vision & Motivation

Am Anfang steht das Warum: Warum tun Sie das, was Sie tun, und warum ist es wichtig, dass Sie andere dabei unterstützen? Wer andere überzeugen will, muss auch selbst zu hundert Prozent überzeugt sein. Klingt banal, ist es aber nicht. Machen Sie sich bewusst, was Ihre Motivation und Vision hinter dem Projekt sind und auch, welchen Mehrwert Ihre Unterstützer davon haben.

Projektziel & Umsetzung

Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg. Wir bezweifeln zwar, dass der chinesische Philosoph Laozi (6 Jh. v. Chr.) an Crowdfunding dachte, als er diesen Spruch prägte, aber er trifft ins Schwarze. Bevor Sie mit dem Crowdfunding starten, sollte feststehen, wie Sie Ihr Vorhaben umsetzen wollen, wenn das Funding erfolgreich ist. Hier helfen Etappenziele und ein Projektplan unabhängig von Crowdfunding.

Funding-Art & -Plattform

Die Auswahl der Funding-Art und der Plattform hängt davon ab, was Sie mit dem Crowdfunding erreichen wollen: Geht es z.B. um Investorensuche, Markttest, Reichweite oder Internationalisierung? Das alles kann die Wahl der Plattform beeinflussen. Außerdem sollte das Projekt zum Schwerpunkt der ausgewählten Plattform passen. Wer ein Crowdfunding plattform-unabhängig starten will, sollte von vornherein mehr Aufwand einplanen.

Community

Idealerweise gibt es bereits eine Community, die sich für Ihre Crowdfunding-Kampagne aktivieren lässt. Eine Community braucht Zeit, um Vertrauen aufzubauen. Überlegen Sie sich, wo Sie diese finden und wie Sie an diese herantreten. Vielleicht können Sie auch von Communitys Dritter profitieren, wenn diese als Multiplikatoren für Ihr Projekt die Trommel schlagen.

Kommunikation

Jede Kampagne braucht eine Kernbotschaft, die bei der Zielgruppe in Erinnerung bleiben soll. Die Botschaft transportieren Sie am besten durch eine Geschichte, die sich wie ein roter Faden durch die Kampagne zieht. Das sogenannte Storytelling ist für jede Art von Kampagne enorm wichtig. Die Geschichte um Ihre Kampagne transportiert Ihre Botschaft auf vielen Wegen zur Crowd. Halten Sie die einzelnen Maßnahmen in einem separaten Kommunikationsplan fest, damit Ihnen während der Kampagne nicht die Luft ausgeht und Sie Ihre Kampagne immer wieder mit Inhalten befeuern könnt. Ein Überblick über die Inhalte, hilft Ihnen auch, die richtigen Kommunikationskanäle auszuwählen.

Gegenleistungen für Unterstützer

Wer Unterstützung bekommt, sollte Danke sagen. Das ist nicht nur eine Frage der guten Erziehung, sondern auch ein wesentlicher Erfolgsfaktor beim Crowdfunding. Die Auswahl der richtigen Gegenleistungen will gut überlegt sein. Wählt die Gegenleistungen so, dass sie zu Ihren Unterstützern, aber auch zu Ihrer Kampagnenstory passen.

Kostenkalkulation & Zielsumme

Nicht nur die Kosten für die Umsetzung des Projekts müssen am Anfang der Kampagne klar sein, sondern auch alle versteckten Geldfresser. Dazu zählen z.B. Kosten für anfallende Steuern, die Provision der Crowdfunding-Plattform und ggf. Transaktionskosten für den Zahlungsdienstleister. Ein genauer Blick in die AGBs schützt vor bösen Überraschungen. Nur wenn Sie Transparenz über alle Kosten haben, können Sie Ihre Funding-Ziel realistisch festlegen bzw. wissen Sie, ob Sie zusätzliche Finanzierungswege einplanen müssen.

Ressourcen

Die Ressourcenplanung ist ein wichtiger Punkt jeder Crowdfunding-Kampagne, den man nicht stiefmütterlich behandeln sollte. Denn das rächt sich spätestens, wenn die Kampagne in Fahrt kommt und Zuständigkeiten unklar sind. Eine klare Aufgabenverteilung im Team hilft, effizient zu arbeiten, und vermeidet doppelten Aufwand oder mühseliges Abstimmen, wenn die Zeit gegen Sie läuft. Ein Einsatzplan zeigt Ihnen außerdem, wo Ihre Schwächen liegen und wo Sie u.U. externe Hilfe benötigen. Während der Kampagne ist Crowdfunding ein Fulltime-Job, darum überlegen Sie sich auch, welche zeitlichen Ressourcen Sie realistisch zur Verfügung haben.

Gut zu wissen: was neben der Kampagne auf Projektstarter zukommt

Wie plane ich eine Crowdfunding-Kampagne?

Eine gute Vorbereitung ist das A und O für eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne. Richtig kalkulieren, die passende Zielgruppe ansprechen, das Projekt gut darstellen – hier zusammengefasst die wichtigen Punkte.