IHK-Positionen

Unsere politische Arbeit im Überblick

Die Interessenvertretung der regionalen Wirtschaft gegenüber der Politik ist eine der Kernaufgaben der IHK München und Oberbayern. Wir setzen uns bei den Verantwortlichen in Landes– und Bundesregierung für die Belange der oberbayerischen Wirtschaft ein.

Dank unserer engen Verzahnung mit der Wirtschaft in München und Oberbayern wissen wir, was „unsere“ Unternehmen in den oberbayerischen Regionen bewegt. Dieses Wissen bringen wir aktiv in politische Entscheidungsprozesse ein. Umgekehrt werden wir von den politischen Entscheidungsträgern als wichtiges Sprachrohr der Wirtschaft wahrgenommen und gehört.

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über aktuelle wirtschaftspolitische Themen, zu denen die IHK in der jüngsten Vergangenheit Stellung bezogen hat:

Wirtschaftspolitik

Außenwirtschaft

Bildung

Bürokratieabbau

Fachkräfte & Arbeitsmarkt

Finanzierung und Förderung

Finanzpolitik

Gesundheitswirtschaft

Handel

Immobilien

Industrie

Am 5. Dezember 2017 beschloss die IHK-Vollversammlung in München die Position zur Einführung einer Roboter- oder Maschinensteuer.

Die wichtigsten Kernaussagen sind:

  • Die IHK für München und Oberbayern lehnt die Einführung einer Roboter- oder Maschinensteuer gegenwärtig ab.
  • Die Einführung einer Steuer auf Roboter, Maschinen oder intelligente Systeme würde unnötige Innovationshemmnisse aufbauen und eine Verlagerung von Unternehmen ins Ausland fördern.
  • Digitalisierung und intelligente Systeme sind Wachstumstreiber und Grundlage für den Industriestandort Deutschland.

Innovation, Medien & Digitalisierung

Recht & Steuern

Tourismus

Umwelt & Energie

Verkehr

Sie leiden unter zu viel Bürokratie?

Bitte teilen Sie uns Ihre Vorschläge mit

Email an: buerokratieabbau@muenchen.ihk.de

Wir sammeln Ihre Vorschläge und setzen uns für Sie bei Verwaltung und Politik ein. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!