Ungarn

Außenhandel mit Ungarn

Sie sind schon auf dem ungarischen Markt tätig oder möchten Geschäftsbeziehungen zu Ungarn aufbauen. Hier finden Sie Informationen und weiterführende Links.

EKAER: Elektronisches Straßen-Frachtkontrollsystem

Das EKAER-System dient der Bekämpfung des Umsatzsteuerbetrugs in Ungarn.

Das System sieht grundsätzlich eine Meldepflicht für alle per Lkw transportierten Güter vor, die

  • aus der EU nach Ungarn oder
  • aus Ungarn in die EU geliefert oder
  • innerhalb Ungarns erstmals an Nicht-Endverbraucher verkauft werden.

Ungarische Geschäftspartner sind bei Innergemeinschaftlichen Lieferungen auf die Mithilfe ihrer europäischen Partner angewiesen. Denn für die Meldung sind Daten notwendig, die nur dem Versender zum Zeitpunkt der Beladung bekannt sind, wie z.B. Ladeuhrzeit, KFZ-Kennzeichen oder Ladeort.

Das ungarische Parlament hat am 20.02.2015 ein Gesetz verabschiedet, das die konkrete ‎Ausgestaltung des EKAER-Systems in die Hände des Ministers für Nationale Wirtschaft legt.
Neben ausführlichen Informationen stellt die AHK Ungarn auf ihrer Homepage ein Merkblatt sowie ein FAQ zur Anwendung des EKAER zur Verfügung.

(Stand 01.06.2015)