Rumänien: Bayern ist Partner im digitalen Wandel ‎

Der rumänische Premierminister Dacian Cioloș diskutierte im Münchner Technologiezentrum (MTZ) mit Experten aus Wirtschaft und Forschung.

In der rumänisch-bayerischen Expertenrunde „Digitale Wirtschaft in Bayern“ standen drei Themen im Mittelpunkt: die Digitalisierungsoffensive, Industrie 4.0 sowie die Start-up-Szene. In spannenden Vorträgen skizzierten die bayerischen Experten, wie der digitale Wandel hier vorangetrieben wird. Bayern könnte für Rumänien als Partner für digitale Transformationsprozesse fungieren und womöglich als Vorbild dienen. Premierminister Cioloș hob beim Roundtable-Gespräch das starke Wachstum der Informations- und Kommunikationstechnologie in Rumänien hervor und bekräftigte: „Wir möchten die Zusammenarbeit mit Bayern in der IKT intensivieren.“ Die Voraussetzungen sind günstig. „In Rumänien gibt es viel Potenzial für neue Geschäftsideen und Investoren“, betonte Georg Dettendorfer, Vizepräsident der IHK für München und Oberbayern.