Rente mit 67: arbeitsrechtliche Folgen

Das Renteneintrittsalter wird stufenweise von 65 auf 67 Jahre angehoben. Welche Folgen hat das, wenn zum Beispiel im Arbeitsvertrag steht, dass das Arbeitsverhältnis mit 65 Jahren endet?

Zum 1. Januar 2008 ist das Gesetz zur Anpassung der Regelaltersgrenze in Kraft getreten, wonach das Renteneintrittsalter stufenweise von 65 auf 67 Jahre angehoben wird.In unserem Merkblatt geben wir Ihnen erste Hinweise. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung.