Ghana

Ghana ist in Subsahara-Afrika Deutschlands drittgrößter Handelspartner nach Südafrika und Nigeria, allerdings mit großem Abstand zu den beiden Erstgenannten. Die Zukunft der Wirtschaftsbeziehungen wird insbesondere von den Bereichen Erneuerbare Energien, Wertstoff- und Abwassermanagement und nachhaltige Entwicklung geprägt sein. Weitere Informationen und weiterführende Links zu Außenhandelsgeschäften mit Ghana finden Sie hier.

Auskunft über die aktuellen Waren-Einfuhrbestimmungen Ghanas geben die Konsulats- und Mustervorschriften (KuM) der Handelskammer Hamburg, verlegt vom Mendel Verlag. Wir beraten Sie dazu gerne.

Auskunft zur Höhe der Zollsätze für Warenexporte aus der EU nach Ghana gibt die Market Access Database der Europäischen Kommission.

Auskunft zur Höhe der Zollsätze für Warenimporte aus Ghana in die EU gibt der Elektronische Zolltarif (EZT) Online des deutschen Zolls. Hinweise zur Benutzung finden Sie hier.

Ausführliche Informationen zu den Vorschriften beim Import aus Drittländern nach Deutschland bekommen Sie auf den Webseiten der IHK für München und Oberbayern.

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise ein Visum, das vor der Einreise bei der Botschaft der Republik Ghana in Berlin beantragt werden muss.

Informationen zu den Einreisebestimmungen Ghanas für deutsche Staatsbürger sowie zu Visa für Geschäftsreisen deutscher Staatsbürger nach Ghana erhalten Sie auf den Webseiten des Auswärtigen Amtes und bei den ghanaischen Konsularbehörden in Deutschland.

Quelle: Auswärtiges Amt (Stand: Juni 2020)

Als Dienstleister vor Ort steht Ihnen die Deutsche Auslandshandelskammer Ghana zur Verfügung. Diese unterstützt deutsche Investoren beim Markteintritt in Ghana mit einer Reihe von (kostenpflichtigen) Dienstleistungen.

Sie möchten in Ghana längerfristig investieren, beispielsweise in Form eines Joint Ventures mit einem ghanaischen Partner, einer Auslandsniederlassung oder einer Tochtergesellschaft?

Auf den Webseiten des Ghana Investment Promotion Centre erhalten Sie Informationen zum Thema Investieren in Ghana.

Achtung bei unseriösen Kontaktanfragen aus Westafrika

Mit dem gestiegenen Interesse an Afrika haben sich leider auch die Betrugsmaschen aus gewissen Ländern vermehrt und verfeinert. In immer neuen Varianten kursieren viele E-Mails, die nach dem Muster der sogenannten 'Nigeria-Connection' Unternehmen und Privatpersonen ins Visier nehmen. Beachten Sie dazu auch die Hinweise auf unserer Website unter der Rubrik "Warnung vor betrügerischen Kontaktversuchen".