IHK Ehrenamt

Umwelt- und Energieausschuss

Der Umwelt- und Energieausschuss befasst sich branchenübergreifend mit den umwelt- und energiepolitischen Rahmenbedingungen auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene. Im Brennpunkt stehen die wirtschaftsverträgliche Ausgestaltung der Energiewende und des Klimaschutzes und der Beitrag der Unternehmen für mehr Ressourceneffizienz.

Berichte aus den Sitzungen des IHK-Umwelt- und Energieausschusses

In der konstituierenden Sitzung des Umwelt- und Energieausschusses vom 4. Oktober 2021 war die Wahl des / der Vorsitzenden und der / des Stellvertreters das zentrale Element. Hauptgeschäftsführer Dr. Manfred Gößl gab mit seiner Begrüßung den Startschuss für die neue Legislaturperiode und leitete in die Wahl ein. Mit dem neuen Abstimmungstool VOTR konnten auch den digital zugeschalteten Teilnehmern an dieser hybrid gestalteten Veranstaltung die Beteiligung zur anonymen Wahl ermöglicht werden.

Folgendes Abstimmungsergebnis wird festgestellt:

Mit 20 Stimmen und einer Enthaltung wurde Dr. Florian Bieberbach, Geschäftsführer der SWM, als Vorsitzender des Ausschusses wieder gewählt.

Mit 22 Stimmen und drei Enthaltungen konnte Fritz Schweiger, Geschäftsf. Gesellschafter der Elektrizitätswerk Schweiger OHG, als stellvertretender Vorsitzender bestimmt werden.

Dr. Emslander band im Anschluss alle neu gewählten Ausschussmitglieder mit ihrer Übersicht über die Grundlagen der IHK-Arbeit in die zukünftige Aufgaben des Ausschusses ein.


Schwerpunkte der Ausschussarbeit

Um eine gemeinsame Vorstellung von den Schwerpunkten und aktuellen Herausforderungen in den Bereichen Umwelt, Energie und Klima zu erhalten, wurden hierzu in drei Workshop-Gruppen Ideen gesammelt. Bei ihrer Analyse beziehen sich die Ausschussmitglieder auf folgende Schwerpunkte:

  • Stromversorgung und Energiesicherheit
  • Klimaneutralität, Klimaschutz und Kompensation
  • Innovation als Treiber für Klimaneutralität
  • Vertrauen auf Marktwirtschaft statt Verbotskultur
  • Überregulierung und Bürokratieabbau
  • Neue WHO-Guidelines und Luftqualitätsrichtlinien
  • Umweltthemen wie Kreislaufwirtschaft, Ressourcenschutz, Kläranlagen…
  • Taxonomieverordnung und Nachhaltigkeitsberichterstattung
  • Sicherstellung von Fachkräften

Die einzelnen vorgeschlagenen Themen werden von der IHK im Nachgang ausgewertet und für die anstehende Legislaturperiode aufgearbeitet.


Ehrenamtsplattform

Zum Abschluss stellte Dr. Norbert Ammann die neue Ehrenamtsplattform vor, die für die Ausschussmitglieder zukünftig alle Informationen bündelt, so können beispielsweise Protokolle und Unterlagen zur Sitzung zur Verfügung gestellt und Termine verwaltet werden.