Sprachförderung

College students using laptop while sitting at table. Group study for school assignment.
© Jacob Ammentorp Lund

Sprache ist die zentrale Herausforderung für das Bestehen der Ausbildung. Gerade in der Berufsschule und in Prüfungen tun sich Auszubildende mit Flucht- oder Migrationsgeschichte häufig schwer. Durch eine frühzeitige Sprachförderung lassen sich diese Hürden überwinden.

Azubi-Sprachkurse

Das Beherrschen der Fachsprache des jeweiligen Ausbildungsberufs ist eine Grundvoraussetzung für Erfolg in der Ausbildung. Eine Unterstützungsmöglichkeit beim Spracherwerb sind vom Bundesamt für Migration und Flucht (BAMF) geförderte Fachsprachkurse für Azubis. Ziel diese Angebote ist es, Auszubildede mit Sprachförderbedarf während der dualen Ausbildung zu unterstützen und sie vor allem auch für die Zwischen und Abschlussprüfungen fit zu machen.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten der Sprachförderung im Rahmen der Berufssprachkurse des BAMF:

Übersicht über das BAMF-Sprachkursangebot

Alle vom BAMF geförderten Berufssprachkurse finden Sie über KURSNET

Voraussetzungen

Integrationsteam
der IHK für München und Oberbayern

integration@muenchen.ihk.de