Öffnungszeiten an Heiligabend 2017

Weihnachtseinkauf Öffnungszeit
© NikoEndres / fotolia

Der Heiligabend 2017 fällt auf einen Sonntag. Dürfen die Geschäfte am 24. Dezember 2017 überhaupt öffnen? Und wie lange?

Heiligabend: Begrenzte Öffnungszeiten für Lebensmittel & Co

Schlechte Karten für Last Minute Shopper: Der 24. Dezember fällt 2017 auf einen Sonntag. In Bayern dürfen bestimmte Verkaufsstellen bis spätestens 14 Uhr für eine Dauer von maximal drei Stunden geöffnet sein.

Welche Läden dürfen überhaupt öffnen?

Neben den Betrieben, die immer am Sonntag geöffnet haben dürfen - wie Verkaufsstellen von frischer Milch, Bäckereien und Konditoreien, Zeitungsverkäufer und Blumenhändler - gilt die Erlaubnis für

  • Verkaufsstellen, die überwiegend Lebens- und Genussmittel verkaufen
  • und Verkaufsstellen für Weihnachtsbäume.

Alle anderen Verkaufsstellen und Ladengeschäfte müssen aufgrund des gesetzlichen Ladenschlusses geschlossen bleiben.

Wo kann man doch noch einkaufen?

  • Tankstellen dürfen im Prinzip rund um die Uhr verkaufen. Allerdings nur an Reisende und nur Reisebedarf.
  • Am Hauptbahnhof in München und an anderen Personenbahnhöfen darf am Heiligabend bis 17 Uhr Reisebedarf verkauft werden.
  • Am Münchner Flughafen darf am Heiligabend von 6 bis 17 Uhr verkauft werden. Hier können auch Waren des allgemeinen Bedarfs und Geschenkartikel gekauft werden.

Das Gesetz über den Ladenschluss (LadSchlG) – insbesondere § 15 LadSchlG zum Sonntagsverkauf am 24. Dezember und die Verordnung über den Verkauf bestimmter Waren an Sonn- und Feiertagen (SonntVerkV) können auf der Internetseite des Bundesministeriums für Justiz unter www.gesetze-im-internet.deeingesehen werden.