IHK Gewerbeerlaubnis

Finanzanlagenvermittler (§ 34f GewO) und Honorar-Finanzanlagenberater (§ 34h GewO)

unternehmensnachfolge_unternehmensuebergabe_pexels_alphatradezone_5833864
© AlphaTradeZone / Pexels

Aktueller Hinweis: Aufgrund einer professionellen Cyberattacke auf die IHK-Organisation werden aus Sicherheitsgründen die Software-Anwendungen und IT-Systeme der IHKs nur nach intensiver Prüfung schrittweise wieder hochgefahren. Hierbei steht selbstverständlich die Sicherheit im Mittelpunkt.

Aktueller Stand: Sie können Ihren Erlaubnisantrag als Finanzanlagenvermittler online stellen. Die IHK ist zudem telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar. Ein Upload von Unterlagen ist jedoch derzeit leider noch nicht möglich.

Wenn Sie im Umfang der Bereichsausnahme des § 2 Absatz 6 Satz 1 Nummer 8 des Kreditwesengesetzes (KWG) gewerbsmäßig als Finanzanlagenvermittler tätig sein wollen, benötigen Sie die Erlaubnis der zuständigen Behörde nach § 34f Absatz 1 GewO.

Für eine Tätigkeit als Honorar-Finanzanlagenberater ist eine Erlaubnis nach § 34h Absatz 1 GewO erforderlich.

Zuständige Stelle für die Erlaubniserteilung ist in Bayern (mit Ausnahme des Kammerbezirks der IHK Aschaffenburg) die IHK für München und Oberbayern.

Inhalt

Welche Tätigkeiten fallen unter die Erlaubnispflicht nach § 34f GewO oder § 34h GewO?

Wie beantrage ich eine Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler?

Wie teile ich Änderungen mit oder beantrage die Erlaubnis für weitere Produktkategorien?

Wie verzichte ich auf die Erlaubnis (vollständig oder einzelne Produktkategorien)?

Sofern Sie als Finanzanlagenvermittler ganz oder teilweise auf Ihre Erlaubnis nach § 34f GewO verzichten möchten, können Sie dies der IHK für München und Oberbayern mit diesen Formularen mitteilen.

Bitte senden Sie Ihre ausgefüllte und unterschriebene Verzichtserklärung per Post an die

IHK für München und Oberbayern
III-B-3
Max-Joseph-Str. 2
80333 München

Formulare für den vollständigen Verzicht auf die Erlaubnis:

Formulare für den Verzicht auf einzelne Produktkategorien der Erlaubnis (Teilverzicht):

Gesetzliche Neuerungen

Informationen für Verbraucher/-innen

Der Erwerb von Finanzanlagen bedarf in der Regel einer intensiven Beratung. Die Website "Wegweiser Finanzberatung" bringt Ihnen als Verbraucher/-in einzelne Beratungsformen und den Beratungsprozess näher und unterstützt Sie als Anleger/-in bei der Auswahl eines passenden Beraters. Hilfreiche Informationen für Verbraucher/-innen finden Sie auch in unserem Merkblatt "Informationen für Verbraucher/-innen".

Wie beantrage ich eine Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater im Regelverfahren?

Wie beantrage ich eine Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater im vereinfachten Verfahren, wenn ich schon eine Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler nach § 34f Absatz 1 GewO habe?

Online-Antragstellung für Honorar-Finanzanlagenberater

Die Online-Antragstellung ist derzeit leider nicht möglich. Bitte senden Sie Ihren ausgefüllten und unterschriebenen Erlaubnisantrag per Post an die

IHK für München und Oberbayern
III-B-3
Max-Joseph-Str. 2
80333 München

Alternativ haben Sie die Möglichkeit, den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag im pdf-Format per E-Mail an gewerbeerlaubnis@muenchen.ihk.de zu senden. Wir weisen darauf hin, dass beim Versand von E-Mails die Datenübertragung über das Internet ungesichert erfolgt. Es ist damit nicht ausgeschlossen, dass übermittelte Daten von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden könnten. Bitte bedenken Sie dies bei der Übersendung personenbezogener Daten per E-Mail.

Rechtsgrundlagen

Hier finden Sie die Rechtsgrundlagen für das Erlaubnis- und Registrierungsverfahren von Finanzanlagenvermittlern (§ 34f GewO) und Honorar-Finanzanlagenberatern (§ 34h GewO):