IHK Zukunftskonferenz

Digitale Kompetenzen

zukunftskonferenz
© IHK

Die IHK Zukunftskonferenz fand in diesem Jahr erstmals in rein virtueller Form statt! Insgesamt rund 430 Teilnehmer informierten sich am 17. und 18. Juni zum Thema "digitale Kompetenzen".

Am ersten Tag standen Strategien zur digitalen Kompetenzentwicklung im Unternehmen auf dem Programm und am zweiten Tag warfen wir einen Blick auf die Frage, welche Kompetenzen zukünftig gefragt sein werden.

Neben Inputs in Form spannender Keynotes erwartete die Teilnehmer auch ein virtuelles Barcamp, auf dem sie ihre eigenen Themen einbringen und sich mit anderen Besuchern austauschen konnten.

In Pitches zeigten junge Unternehmen aus der Region zudem Ihre Lösungen und gaben frische Impulse und Anregungen.

Rückblick auf die Highlights

KEYNOTE 1: Digitale Kompetenzentwicklung - HR als Spielführer in der digitalen Transformation

philipp_ramin_zuschnitt2
Dr. Philipp Ramin, CEO und Gründer, Innovationszentrum für Industrie 4.0‎

Dr. Philipp Ramin ist u.a. Gründer und Geschäftsführer des international tätigen Innovationszentrums für Industrie 4.0, stellvertretender Geschäftsführer des renommierten "Münchner Kreis" und Experte für digitalen Kompetenzaufbau.

Sein Fokus liegt dabei auf systematischem und kontinuierlichem Wissensaufbau innerhalb verschiedener Unternehmenskulturen.

In seinem Vortrag bot Dr. Ramin einen Ausflug zu innovativen Lernansätzen, Best Practice Empfehlungen und einen Blick in die Systematik des Auf- und Ausbaus digitaler Kompetenzen in modernen Unternehmen.

Praxisbeispiele von Unternehmen aus 14 Ländern zeigen, was sie in Sachen Lernen für die Digitalisierung unternommen haben, welche Konzepte sich durchsetzen, was noch fehlt und wie HR das Ruder übernehmen muss, damit es Lernen effektiv unterstützt.

Präsentation: Digitale Kompetenzentwicklung - HR als Spielführer in der digitalen Transformation

KEYNOTE 2: Blick in die Zukunft - Was kann KI (und was nicht)?

alainveuve
Alain Veuve, CEO, KI Start-up Parashift.io

Alain Veuve ist ein Schweizer Parallel-Unternehmer mit Fokus auf Technologie-Startups und vielzitierter Thought-Leader für die digitale Transformation in Europa.

Zu seinen Engagements zählen das KI Startup Parashift AG, das Buchhaltungs-Startup Accounto AG, die Immobilienverwaltungslösung Fairwalter AG und die TYPO3 GmbH in Düsseldorf. Zudem ist Alain Veuve Gründer des Company-Builders TREA Ventures.

In seinem Vortrag gab er einen Einblick aus erster Hand in die aktuellen Entwicklungen bei Künstlicher Intelligenz und Machine Learning. Alain Veuve wagte zudem einen Ausblick, was die Technologie in Zukunft zu leisten vermag - und welche menschlichen Kompetenzen weiterhin unverzichtbar sein werden.

Präsentation: Blick in die Zukunft - Was kann KI (und was nicht)?

INNOVATION PITCHES

VIRTUELLES BARCAMP

Während der IHK Zukunftskonferenz fanden zwei Barcamp Runden statt: Am 17. Juni zum Thema "Kompetenzvermittlung im Unternehmen" sowie am 18. Juni zum Thema "Welche Kompetenzen sind zukünftig gefragt?"

In virtuellen Meetingräumen konnten die Teilnehmer über Ihre Erfahrungen sowie konkrete Fragestellungen zum Thema "digitale Kompetenzen" berichten und miteinander diskutieren.

Folgende Sessions wurden angeboten:

Session 1: Kompetenzvermittlung im Unternehmen - Strategien und Methoden

Session 2: Welche Kompetenzen sind zukünftig gefragt? Wissen und Trends

MODERATION: Julia Hagel

Julia Hagel arbeitet seit ihrer Ausbildung zur Veranstaltungsmoderatorin an der Moderatorenschule Baden-Württemberg 2013 als Moderatorin für verschiedene Unternehmensevents sowie Kongresse und Tagungen. Zuletzt hat sie u.a. den HackaTUM 2018 der TU München mit über 700 Teilnehmern begleitet.

Neben ihrer Moderatorentätigkeit arbeitet sie als Dozentin an der WFI - Ingolstadt School of Management mit den Schwerpunktthemen Unternehmensführung, Cross Cultural Management, Global Marketing Management, International Business sowie Management & Technologisierung.

RÜCKBLICK: IHK Zukunftskonferenz 2019 "Recruiting Trends"

Rund 300 Teilnehmer informierten sich bei der IHK Zukunftskonferenz über die Recruiting Trends. Fazit: Die Firmen tun noch zu wenig, um die Bewerber auf sich aufmerksam zu machen und direkt anzusprechen.