Direktkandidaten im Stimmkreis München-Hadern

Diese Kandidatinnen und Kandidaten* bewerben sich bei der Landtagswahl in Bayern 2018 um das Direktmandat im Stimmkreis München-Hadern. Hier können Sie einen Eindruck gewinnen, mit welchen wirtschaftspolitischen Ideen sie den (Wieder-) Einzug ins Maximlianeum schaffen wollen.

Georg Eisenreich, MdL

CSU

* 6. Dezember 1970
Beruf: Rechtsanwalt
Wohnort: München

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass...
seine Lebensqualität erhalten bleibt. Dafür müssen wir eine Balance finden zwischen dem notwendigen Wohnungsbau und dem Bedürfnis der Menschen nach einem lebenswerten Wohnumfeld.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass...
berufliche und akademische Bildung gleichwertig sind. Die berufliche Bildung muss weiter gestärkt und noch besser an die Anforderungen einer digitalen Welt angepasst werden.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir durch...
eine noch bessere Nutzung der Möglichkeiten, die uns die Digitalisierung bietet. Unsere Unternehmen müssen insgesamt stärker von Bürokratie entlastet werden.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordneter dafür einsetzen, dass...
möglichst viele Menschen durch gute Bildung, Aus- und Weiterbildung bestmöglich qualifiziert werden, damit sie auf dem Arbeitsmarkt erfolgreich sind. Das ist eine Kernaufgabe der Politik.

Micky Wenngatz

SPD

* 12. September 1960
Beruf: Politik- und Verwaltungswissenschaftlerin
Wohnort: München

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass...
wir – und als ehemalige Unternehmerin in München weiß ich wovon ich spreche – die „Münchner Mischung“ Handwerk-Handel-Gewerbe-Wohnen weiterhin in München leben und fördern.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass...
Bildung nicht von der Herkunft (sozial oder ethnisch) abhängt, sondern jedes Kind nach seinen Fähigkeiten gefördert wird und dabei die berufliche Bildung den gleichen Stellenwert einnimmt wie die akademische.

Zu einer langfristigen Energiepolitik gehört...
moderne Netze, intelligente Zähler, Maßnahmen für mehr Energieeffizienz und einen Ausbau Erneuerbare Energien aus Windkraft (Off- und Onshore) und Sonnenenergie.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordnete dafür einsetzen, dass...
Frauen, die heute meist besser ausgebildet sind als ihre männlichen Kollegen, ihrer Erwerbstätigkeit auch nach gehen können. Dazu gehört z.B. eine qualitativ gute und beitragsfreie Kinderbetreuung über das Kindergartenalter hinaus.

Linus Springer

Freie Wähler

* 5. Februar 1995
Beruf: Student
Wohnort: München

Für den weiteren Erfolg des Stimmkreises ist es notwendig, dass...
wir die Mieten durch sozialen Wohnungsbau und einer Wohngeld-Anhebung stabilisieren

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass...
es einen stärkeren Praxisbezug in der Schule und mehr bezahlbaren Wohnraum für Studenten gibt.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir unter anderem durch...
einen Bürokratie-Praxis-Check im Vorfeld von neuen Gesetzen und Verordnungen.

‎Zu einer langfristigen Energiepolitik gehört...
ein beschleunigter Ausbau des Energienetzes, der erneuerbaren Energien und der Speicherkapazitäten.

Florian Siekmann

Bündnis 90/ Die Grünen

* 1. Februar 1995
Beruf: B. Sc. Chemie und Biochemie
Wohnort: München

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass...
mehr bezahlbarer Wohnraum durch die öffentliche Hand geschaffen wird und das Pflegeangebot sowie umweltfreundliche Mobilität ausgebaut werden.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass...
junge Menschen selbstbestimmt lernen können und Geflüchtete einen einfachen Zugang zu Schule und Ausbildungsplätzen erhalten.

Zu einer langfristigen Energiepolitik gehört... der Ausbau der erneuerbaren Energien in Bayern unter Beteiligung der Bevölkerung, insbesondere der Windkraft und Photovoltaik, sowie der Netzausbau.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordneter dafür einsetzen, dass...
Handwerk und Facharbeit als Rückgrat unseres Wohlstands erkannt werden. Wir brauchen für berufliche Bildung die selbe Anerkennung wie für akademische.

Sabrina Böcking

FDP

* 20. August 1986
Beruf: Rechtsanwältin, Steuerberaterin
Wohnort: München

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass... im Nachgang zum Mammutprojekt Luise-Kiesselbach-Tunnel das Verkehrsmanagement weiter vorangetrieben wird, um einen Kollaps zu vermeiden.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir durch...
mehr Anzeige- statt Genehmigungspflichten, ein bürokratiefreies Jahr für Gründer, bessere Möglichkeiten, Behördengänge online zu erledigen.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordnete dafür einsetzen, dass...
die 3+2 Regelung in Bayern konsequent angewendet wird, um Unternehmen wie Geflüchteten eine sichere Perspektive zu bieten.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir...
Nachverdichtung in den Städten, attraktive Lebensbedingungen (ÖPNV, schnelles Internet) auf dem Land, um die Städte zu entlasten.

Misha Rosalie Bößenecker

AfD

* 13.10.1967
Beruf: Diplom Mathematikerin
Wohnort: München

Für den weiteren Erfolg des Stimmkreises ist es notwendig, dass…‎
die Lebensqualität nicht weiter durch Zuwanderung und fragwürdige Verkehrspolitik verschlimmert wird.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass…
das duale Ausbildungssystem gestärkt wird.

‎Zu einer langfristigen Energiepolitik gehört…
das Ende des Dogmatismus der Energiewende und wieder mehr Vernunft und Planbarkeit.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordnete dafür einsetzen, ‎dass…
die Ausbildung und Reintegration bestehender Arbeitslose besser gelingt.

hjs_3026.1
© hajue staudt

Marion Ellen

mut

* 1. März 1969
Beruf: Industriekauffrau
Wohnort: München

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass...
endlich alle willens sind bezahlbarer Wohnraum für alle konkret anzugehen. Bevorzugung des Auto stoppen und mit ÖPNV und Radfahrangeboten für „Entspannung“ zu sorgen.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass...
Chancengleichheit keine hohle Phrase bleibt und auch in Bayern endlich Einzug hält – von Inklusion über einkommensschwächere Haushalten bis migrantischer Herkunft.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordnete dafür einsetzen, dass...
3 +2 Regelung umgesetzt wird. Bessere Kinderbetreuung und damit Wiedereinstieg erleichtern.
Klärung inwieweit Fachkräftemangel durch verquere Lohnentwicklungen entstanden.

Zu einer langfristigen Energiepolitik gehört, …
Fokus auf regenerative Energieformen, aber generelle Abkehr von „höher, schneller, weiter“ - anders wirtschaften.

* Es wurden Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien berücksichtigt, die nach aktuellen Umfragen eine realistische Chance haben, im 18. Bayerischen Landtag vertreten zu sein. Auf Anfrage kann die Übersicht um Kandidatinnen und Kandidaten anderer Parteien ergänzt werden