Direktkandidaten im Stimmkreis München-Bogenhausen

Diese Kandidatinnen und Kandidaten* bewerben sich bei der Landtagswahl um das Direktmandat im Stimmkreis München-Bogenhausen. Hier können Sie einen Eindruck gewinnen, mit welchen wirtschaftspolitischen Ideen sie den (Wieder-) Einzug ins Maximilianeum schaffen wollen.

Robert Brannekämper, MdL

CSU

* 15. Oktober 1965
Beruf: Architekt
Wohnort: München

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass...
sich das Wachstum und die Nachverdichtung im Großraum München maßvoll vollziehen. Wohnungsbau ja, aber wir brauchen Entlastung und qualitätsvolles Wachstum im heute schon überhitzten Ballungsraum und große Anstrengungen, um die ländlichen Regionen zu stärken.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass...
die Chancengleichheit gewahrt, die individuelle Förderung der Kinder und Heranwachsenden weiter gestärkt und die Vielfalt der Bildungswege beibehalten werden.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir durch...
mehr E-Government in den Behörden, denn die Daten sollen Laufen, nicht die Bürger.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordneter dafür einsetzen, dass...
Jugendliche und ihre Eltern bei der Wahl der Berufsausbildung bestmöglich beraten und sie bei Aus- und Weiterqualifikation bis hin zum Studium unterstützt werden – denn der Kampf um engagierte Köpfe ist heute längst voll im Gange.

malm_mike_kopf_v7_web
© susieknol

Dr. Mike Malm

SPD

* 1974
Beruf: Redakteur
Wohnort: München

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass...
wir erschwinglichen Wohnraum schaffen (v. a. durch öffentlichen Wohnungsbau), die Kinderbetreuung ausbauen und den ÖPNV weiterentwickeln.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir durch...
mehr Transparenz in öffentlichen Verwaltungen und den Ausbau von E-Government, etwa bei Planungs- und Genehmigungsverfahren.

Zu einer langfristigen Energiepolitik gehört...
neben Versorgungssicherheit, Denzentralität und Nachhaltigkeit auch die Entlastung kleiner und mittlerer Unternehmen bei den Energiekosten.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordneter dafür einsetzen, dass...
wir Aus- und Fortbildung für mehr Menschen attraktiv machen und dass wir Migranten konsequent qualifizieren und in Arbeit bringen.

Martin Blasi

Freie Wähler

* 21. November 1967
Beruf: Bankangestellter/Mathematiker
Wohnort: Johanneskirchen

Für den weiteren Erfolg des Stimmkreises ist es notwendig, dass...
die Bau- und Verkehrsplanung mit den Bürgern und den Nachbargemeinden erfolgt.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass...
berufliche Abschlüsse an der Universität anerkannt und Berufsschulen besser ausgestattet werden.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir durch...
einen Bürokratie-Praxis-Check im Vorfeld von neuen Gesetzen.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordneter dafür einsetzen, ‎dass...
wir bedarfsgerechte Zuwanderung ermöglichen.

Andreas Baier

Bündnis 90/ Die Grünen

* 12. Mai 1973
Beruf: Postassistent
Wohnort: München

Für den weiteren Erfolg des Stimmkreises ist es notwendig, dass…‎
mit mehr Miteinander an einem gut funktionierenden Bogenhausen gearbeitet wird – insbesondere um die Stadtentwicklung von München-Ost ökologisch und gut zu planen, unsere Grünflächen zu erhalten und den drohenden Verkehrskollaps zu vermeiden.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir durch…
Reduzierung der dokumentarischen Aufgaben, Abschaffung der Statistikverpflichtung und der Fremdenverkehrssteuer für kleine Betriebe.

Zu einer langfristigen Energiepolitik gehört...
eine gut geplante Energiewende mit Förderungen, auf die sich die Unternehmen verlassen können. Vor allem Zukunftstechnologien und Energieeffizienz müssen hier verstärkt vorangebracht.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir...
einen „Bayernplan“, um eine bessere Übersicht zu gewährleisten. Eine bessere Zusammenarbeit zwischen Industrie, Bauträgern, Landwirtschaft und Politik ist dringend notwendig.

Gabriele Neff

FDP

* 10. Oktober 1957
Beruf: Verwaltungswirtin, selbstständige Kauffrau
Wohnort: München

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass...
die gute Struktur aus Wohnen, Einzelhandel, großen und kleinen Unternehmen, Schulen, Kinderbetreuung und ärztlicher Versorgung erhalten bleibt.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass...
die berufliche Bildung gestärkt wird. Die Berufsorientierung an Schulen muss dringend ausgebaut und die Lehrer dafür qualifiziert werden.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir durch...
Ausbau der E-Government-Angebote, Vereinfachung der Planungs- und Genehmigungsverfahren. Gründungen von Start-Ups müssen digital an einem Tag möglich sein.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordnete dafür einsetzen, dass...
die Forderungen der IHK, eine bayerische Fachkräfteallianz ins Leben zu rufen und die arbeitsmarktorientierte Zuwanderung ausgeweitet wird, umgesetzt werden.

Wilfried Biedermann

AfD

Informationen wurden angefragt. Rückmeldung steht aus.

* Es wurden Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien berücksichtigt, die nach aktuellen Umfragen eine realistische Chance haben, im 18. Bayerischen Landtag vertreten zu sein. Auf Anfrage kann die Übersicht um Kandidatinnen und Kandidaten anderer Parteien ergänzt werden.