Direktkandidaten im Stimmkreis Fürstenfeldbruck-Ost

Diese Kandidaten* bewerben sich bei der Landtagswahl in Bayern 2018 um das Direktmandat im Stimmkreis Fürstenfeldbruck-Ost. Hier können Sie einen Eindruck gewinnen, mit welchen wirtschaftspolitischen Ideen sie den (Wieder-) Einzug ins Maximilianeum schaffen wollen.

Benjamin Miskowitsch

CSU

* 24. September 1984
Beruf: Geschäftsstellenleiter eines Zeitungsverlages
Wohnort: Mammendorf

Für den weiteren Erfolg des Stimmkreises ist es notwendig, dass…‎
dieser trotz dem enormen Druck aus München lebens- und liebenswert bleibt. Wirtschaftliche Entwicklung und der Schutz unserer Lebensräume sind kein Widerspruch.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir durch…
automatisierte Vorgänge, die uns durch die Digitalisierung ermöglicht werden. Ansprechpartner für Unternehmen müssen klar auf allen Ebenen definiert sein.

Zu einer langfristigen Energiepolitik gehört…
mehr Förderung von Forschung und Entwicklung um regenerative Energie noch mehr nutzen zu können. Es darf hier keine Denkverbote geben.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir…
neue Konzepte, Querdenker und Menschen die sich etwas trauen. Die Überbauung bspw. von Parkplätzen oder Wohnungen über dem Discounter sind der richtige Weg.

Peter Falk

SPD

* 5. Juli 1964
Beruf: Richter
Wohnort: Gröbenzell

Für den weiteren Erfolg des Stimmkreises ist es notwendig, dass…‎
wir den öffentlichen Nahverkehr deutlich ausbauen. So ist die Situation an der S4 seit vielen Jahren völlig inakzeptabel. Die Schulen müssen dabei unterstützt werden, digitale Herausforderungen zu meistern.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass…
die Berufsschulen gut ausgestattet sind und sich der Staat am Sachaufwand beteiligt. Die Meisterausbildung soll wie beim Erststudium kostenfrei sein.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordneter dafür einsetzen, ‎dass…
Umdenken stattfindet: Ältere, erfahrene Arbeitnehmer dürfen sich nicht auf Abstellgleisen wiederfinden. Müttern muss die Berufstätigkeit durch kostenfreie öffentliche Betreuungsangebote für Kinder erleichtert werden.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir…
Konzepte für die Innenraumentwicklung. Ein Flächenzertifikathandel – wie teilweise gefordert – ist kontraproduktiv und führt nur zu weiterem Ausbluten mancher Regionen.

Hans Friedl

Freie Wähler

* 21. Juli 1957
Beruf: Unternehmer, Landwirt und Kaufmann
Wohnort: Alling

Für den weiteren Erfolg des Stimmkreises ist es notwendig, dass...
wir neue Mobilitätskonzepte entwickeln, bezahlbaren Wohnraum schaffen und damit die Zukunft und die Wirtschaftskraft der Region zu sichern.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass...
wir die Grundschulzeit verlängern und das dreigliedrige Schulsystem sowie das duale Ausbildungssystem erhalten.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir...
in erster Linie, wenn der Staat seinen Bürgern vertraut und nicht jede europäische Regel ins Unermessliche verschärft.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordneter einsetzen für...
die Kostenfreiheit der beruflichen Bildung wie schon bei den Studiengebühren! Mittelschule & Realschule stärken! Und für ein Einwanderungsgesetz!

Dr. Martin Runge, MdL

Bündnis 90/ Die Grünen

* 1958
Beruf: Umweltökonom
Wohnort: Gröbenzell

Für den weiteren Erfolg des Stimmkreises ist es notwendig, dass...
wir kleine und mittlere Betriebe sowie innovative Start-Ups fördern, die Klimaschutzziele des Landkreises wieder forcieren sowie alternative Verkehrskonzepte entwickeln und umsetzen.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass...
Berufsschulen und Ausbildungsbetriebe ausreichend unterstützt werden, um mehr Jugendliche für eine berufliche Ausbildung zu begeistern, und dass es unabhängig vom Elternhaus mehr Chancengleichheit gibt.

Zu einer langfristigen Energiepolitik gehört...
neben Energieeinsparung, dass wir mit neuen Technologien, flexibel einsetzbaren Kraftwerken und geeigneten Speichern dafür sorgen, dass Strombedarf und -erzeugung jederzeit aufeinander abgestimmt sind.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir...
eine deutliche Begrenzung des Flächenverbrauchs sowie Anreize zu flächensparendem Bauen, Mobilisierung von Brachen und eine Verdichtung in den Innenbereichen.

Ulrich Bode

FDP

* 20. Februar 1962
Beruf: Diplom Informatiker
Wohnort: Eichenau

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass...
die wirtschaftliche Entwicklung ernsthafter vorangetrieben wird und u.a. Breitband, Schmalband und Mobilfunk flächendeckend verfügbar sind.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass...
die Digitalisierungsthemen intensiv gelernt werden. In der beruflichen Bildung ist die IT besonders relevant.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir durch...
leider nicht E-Government, denn hier fehlen den Behörden auch in den nächsten Jahren die Voraussetzungen. Die Grundlagen aufzubauen ist dringend notwendig.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir...
eine bessere Verbindung von Leben und Arbeit, Nachverdichtung und eine wirtschaftliche Stärkung der ländlichen Regionen.

Ingo Hahn

AfD

* 1971
Beruf: Geograf und Ökologe
Wohnort: westlich von München beim Stimmkreis

Für den weiteren Erfolg des Stimmkreises ist es notwendig, dass…‎
sich im Wahlkampf viele Mitglieder aktiv einbringen: vom Infostand bis zum späteren Plakatieren.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass…
die politisch neutrale Vermittlung von Wissen und das Fördern von individueller Leistung im Vordergrund stehen.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordneter dafür einsetzen, ‎dass…
ausgebildete, aber im Heimatland arbeitslose EU-Bürger verstärkt angeworben werden.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir...
vor allem eine rasche Planung von Wohnbaugebieten ohne übertriebene Auflagen.

* Es wurden Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien berücksichtigt, die nach aktuellen Umfragen eine realistische Chance haben, im 18. Bayerischen Landtag vertreten zu sein. Auf Anfrage kann die Übersicht um Kandidatinnen und Kandidaten anderer Parteien ergänzt werden.