Direktkandidaten im Stimmkreis Altötting

Diese Kandidatinnen und Kandidaten* bewerben sich bei der Landtagswahl in Bayern 2018 um das Direktmandat im Stimmkreis Altötting. Hier können Sie einen Eindruck gewinnen, mit welchen wirtschaftspolitischen Ideen sie den (Wieder-) Einzug ins Maximilianeum schaffen wollen.

Dr. Martin Huber, MdL

CSU

Geburtsdatum: 16. November 1977
Beruf: Politikwissenschaftler und Historiker
Wohnort: Töging a. Inn

Für den weiteren Erfolg des Stimmkreises ist es notwendig, dass…‎
Ökologie und Ökonomie Hand in Hand gehen. Mir ist wichtig, sowohl für Energiesicherheit, Infrastruktur und Digitalisierung zu sorgen, als auch für den Umweltschutz mit mehr Forschung zu einem Stoffkreislauf innerhalb der Industrieunternehmen zu kommen.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass…
die berufliche Bildung gestärkt wird und junge Menschen mit einer beruflichen Ausbildung weiterhin alle Chancen haben, sowohl im Berufsleben als auch weiterführend an einer Hochschule – zum Beispiel an der Außenstelle in Burghausen der Hochschule Rosenheim!

Zu einer langfristigen Energiepolitik gehört…
vorausschauendes Handeln und die Schaffung von Energiespeicherkapazitäten. Bis 2022 brauchen wir Versorgungssicherheit durch einen Mix aus dezentraler Stromerzeugung mit Sonne und Wind und dem Bau von grundlastfähigen Gaskraftwerken.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir…
keine Begrenzung auf fünf Hektar pro Tag, sondern mehr Maßnahmen zur Revitalisierung von Industriebrachen, mehr Bauen in die Höhe statt in die Breite und die verstärkte Nutzung von Tiefgaragen für das Parken an Einkaufshäusern statt große Parkflächen.

Günther Knoblauch, MdL

SPD

* 8. Juli 1948
Beruf: Dipl. Verwaltungswirt
Wohnort: Mühldorf am Inn

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass...
die A94 vollendet wird, die Bahn Richtung München zweigleisig gebaut und elektrifiziert wird. Der Wohnungsbau muss gefördert werden, dass für alle die Wohnungen bezahlbar werden. Häusliche Pflege und ärztliche Versorgung vor Ort muss gesichert werden.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass...
Bildung vor Ort möglich ist und nicht nur in die Metropolen verlegt wird. Zudem muss der Freistaat die dezentralen Hochschulen selbst finanzieren und nicht den Kommunen auferlegen.

Zu einer langfristigen Energiepolitik gehört...
bezahlbare Energie für Haushalt und Wirtschaft, die sicher zur Verfügung steht unter Nutzung aller Ressourcen vor Ort. Ende der Trassendiskussion – die Region Inn-Salzach lebt von bezahlbarer Energie.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordneter dafür einsetzen, dass...
das duale System erhalten bleibt und die Fachkräfte in allen Bereichen auskömmlich und tariflich bezahlt werden. Was sagte Herr Bosch: „Ich bezahle keinen guten Lohn, weil ich reich bin, sondern ich bin reich, weil ich guten Lohn bezahle.“

Johann Krichenbauer

Freie Wähler

* 29. April 1962
Beruf/Ausbildung: Erster Bürgermeister Burgkirchen a.d.Alz, Dipl.-Verwaltungswirt (FH)
Wohnort: Burgkirchen a.d.Alz

Für den weiteren Erfolg des Stimmkreises ist es notwendig, dass…‎
der Stimmkreis unabhängig bürgernah und zielorientiert vertreten wird. Als Bürgermeister bin ich täglich mit den Sorgen und Nöten der Bürgerinnen und Bürger konfrontiert. Ich bin es gewohnt Lösungen zu suchen und zu finden. In der Landespolitik ist es deshalb wieder nötig, dass die Bürgerinnen und Bürger wahrgenommen und nicht nur regiert werden.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass…
das bewährte duale System weiterhin beibehalten bleibt. Dazu ist es erforderlich, dass die berufliche Bildung deutlich gefördert und noch weiter ausgebaut wird. Gerade die praxisorientierte berufliche Bildung muss im Vordergrund stehen.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir durch…
die umfassende Reformierung der öffentlich-rechtlichen Vorschriften insbesondere im Bereich der Kontroll- und Statistikanforderungen an Unternehmen. Ich denke hier beispielhaft an die Statistik- und Aufzeichnungspflichten bezüglich des Mindestlohnes.

Zu einer langfristigen Energiepolitik gehört…
die Regionalisierung der Stromversorgung und die langfristige Sicherung anderer Energiequellen wie der Gasversorgung. Insbesondere benötigen die Unternehmen verlässliche, langfristige gesetzliche Vorgaben, auf die sich die Unternehmen in Ihrer Planung langfristig einstellen können.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als MdL dafür einsetzen, ‎dass…
schulische und berufliche Bildung praxisorientiert ist und Anreize für die Fachkräfteausbildung geschaffen werden.

Flächennutzung: ‎Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir…
ein kommunales Flächenmanagement. Hier sind die Bedürfnisse der Unternehmen in Abwägung mit den Bedürfnissen der Wohnbevölkerung stärker zu berücksichtigen. Ich halte nichts von gesetzlichen Vorgaben zur Reduzierung des Flächenverbrauchs. Vielmehr müssen über das Baurecht die Bedürfnisse der Unternehmen stärker berücksichtigt werden.

Dr. Thorsten Kellermann

Bündnis 90/ Die Grünen

* 10. Juli 1977
Beruf: Hardwareentwickler für Mobilkommunikation
Wohnort: München

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass...
nach einer Phase der Globalisierung soziale und ökologische Verantwortung der Unternehmen vor Ort zum Zentrum wirtschaftspolitischer Arbeit wird.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass...
Mittel- und Realschulen deutliche aufgewertet werden. Die berufliche Bildung muss wieder als wirkliche Alternative zum Studium gesehen werden.

Zu einer langfristigen Energiepolitik gehört...
die Ausweitung dezentralen Energieversorgung durch regenerative Energien und den Aufbau selbstoptimierende Netze zur optimalen Verteilung von Strom.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, ...
den Sieg des Volksbegehrens zum Flächenfraß, um Flächen effizienter zu nutzen, Kosten zu sparen und Synergieeffekte für zu Unternehmen erreichen

dr.saller
© Foto Strauß

Dr. Rudolf Saller

FDP

* 9. Januar 1963
Beruf: Rechtsanwalt
Wohnort: Altötting

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass...
die Chemiestandorte und ihre Verkehrsanbindung an alle Verkehrsträger im Einklang mit Umweltschutz und Umweltverträglichkeit gesichert und ausgebaut werden.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass...
duale Bildung mit Meisterbonus, innerbetriebliche Fortbildung, neue Berufsbilder und neue Lernmethoden (z.B. eLearning) gefördert sowie das Arbeitszeitgesetz und Arbeitsstättenverordnung der digitalen Entwicklung angepasst wird.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordneter dafür einsetzen, dass...
ein Einwanderungsgesetz den Zuzug qualifizierter Fachkräfte regelt, die Qualifikation und berufliche Bildung im zweiten und dritten Bildungsweg durch elternunabhängiges BAFöG gefördert wird.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir...
mehr Innenverdichtung in den Städten zur Schonung des Außenbereichs. Hierzu geht die BauNuVO 2017 mit Schaffung des neuen Baugebietstyps nach § 6 a BauNuVO „urbanes Gebiet“ bereits den richtigen Weg, der nun konsequent umgesetzt werden muss.

Thomas Schwembauer

AfD

Informationen wurden angefragt. Rückmeldung steht aus.

* Es wurden Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien berücksichtigt, die nach aktuellen Umfragen eine realistische Chance haben, im 18. Bayerischen Landtag vertreten zu sein. Auf Anfrage kann die Übersicht um Kandidatinnen und Kandidaten anderer Parteien ergänzt werden.