Daten & Fakten zu München und Oberbayern

Der Wirtschaftsraum in Zahlen

Die aktuellen Zahlen und Fakten zum Wirtschaftsraum München und Oberbayern 2018/2019 belegen, dass sich der Boom in Oberbayern ungebrochen fortgesetzt hat.

Der Boom in Oberbayern und die Folgen

Der Wirtschaftsraum Oberbayern glänzt erneut mit Rekordwerten:

  • Die Bevölkerung wächst und auch für die kommenden Jahre zeigt der Pfeil nach oben. Bis 2036 wird ein weiteres Wachstum von 10,1 % prognostiziert.
  • Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ist mit über 2,08 Mio. Menschen auf einem historischen Höchsstand.
  • Die oberbayerische Kaufkraft liegt über 21 % über dem Bundesdurchschnitt und die Einwohner der Landeshauptstadt verfügen über die größte Kaufkraft der Großstädte Deutschlands.
  • Neuer Exportrekord mit 192,1 Mrd. Euro unterstreicht die globale Wettbewerbsfähigkeit der bayerischen Unternehmen.
  • Oberbayern bleibt auch bei der konjukturellen Entwicklung auf Wachstumskurs.
  • Oberbayerische Tourismuswirtschaft mit 17,3 Mio. Ankünften und 40,3 Mio. Übernachtungen weiter auf Erfolgskurs

Die Daten belegen einmal mehr die Wirtschaftskraft Oberbayerns. Der Boom hat aber auch Folgen: Ein prognostiziertes Bevölkerungswachstum von über zehn Prozent hat Konsequenzen. Steigende Mieten, teure Immobilien, verstopfte Autobahnen, vollbesetzte Züge und lange Wartezeiten in Behörden.

Alle Daten & Fakten zum Download

Alle Daten & Fakten sowie einen schnellen Überblick über den Standort Oberbayern finden Sie in derkostenlose Broschüre „Wirtschaftsraum München – Oberbayern 2018/19“- gemeinsam herausgegeben von der IHK für München und Oberbayern, der Mediengruppe Münchner Merkur und der tz.

Die gedruckte Broschüre erhalten Sie hier bei der IHK.