Gesundheitswirtschaft

Der demografische Wandel, in Kombination mit einem steigenden Gesundheitsbewusstsein und der zunehmenden Bereitschaft des Einzelnen, Gesundheit und Wohlbefinden zu erhalten und zu fördern, erhöhen die Nachfrage nach Gesundheitsleitungen.

Unternehmen, die sich dieser innovativen und hochaktuellen Branche verschrieben haben, sind von herausragender Bedeutung für den Standort.

Forderungen zur Gesundheitswirtschaft

Die Gesundheitswirtschaft gehört in Bayern zu den größten Arbeitgebern. Darüber
hinaus ist ein funktionierendes Gesundheitswesen nicht nur ein unverzichtbarer
Standortfaktor für Betriebe, sondern bildet mit Angeboten und Leistungen Möglichkeiten für die Bewältigung des demographischen Wandels.

Es schlummern in diesem Bereich aber auch Risiken. Wie lässt sich das Gesundheitssystem trotz des Anstiegs der Zahl alter Menschen, des drastischen Rückgangs des Erwerbspersonenpotenzials und der wachsenden medizintechnischen Möglichkeiten finanzieren? Der Anpassungsdruck ist beträchtlich - vor uns liegen große Herausforderungen.

Die IHK für München und Oberbayern hat in ihrem Positionspapier sieben Stellschrauben herausgearbeitet, an denen die Politik in den nächsten Jahren drehen sollte.
Zentrale Forderungen an die Politik sind:

  • Fachkräfte
  • Digitalisierung
  • Finanzierung und Kostentransparenz
  • Versorgung in Stadt und Land
  • Bürokratieabbau
  • Innovationen in der Gesundheitswirtschaft
  • Prävention und betriebliches Gesundheitsmanagement

Zum IHK-Positionspapier



Melanie Huml, Bayerns Gesundheitsministerin

Bayerns Gesundheitsministerin im Gespräch

Melanie Huml: "Das tut Bayern gut"

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) war zu Gast im IHK-Arbeitskreis Gesundheitswirtschaft. Im Interview berichtet sie über die Bedeutung der Gesundheitsbranche im Freistaat – und die Chancen, die sie in der Digitalisierung sieht.

Interview mit Melanie Huml
startup_slam

Startup-Slam auf dem Europäischen Gesundheitskongress: Jetzt bewerben!

Sie bieten mit Ihrem Startup oder jungen Unternehmen innovative Produkte oder digitale Lösungen im Gesundheitswesen an? Sie haben die passende Lösung, um das Gesundheitswesen maßgeblich zu verbessern? Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung ist innovativ, hat ein stimmiges Gesamtkonzept und besteht idealerweise einen ersten Patiententest? Dann bewerben Sie sich jetzt für den IHK Startup Slam beim Europäischen Gesundheitskongress München 2019. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2019.

Hier finden Sie noch mehr Informationen sowie die Möglichkeit sich direkt anzumelden!