Oberbayerische Unternehmen für den freien Handel

Peter Klaus, Eurofactor GmbH

Wir brauchen mehr freien Handel, weil er für echten Wettbewerb zu Gunsten der Menschen unverzichtbar ist.

Peter Klaus, Geschäftsführer der Eurofactor GmbH

Was bedeuten freier Handel, offene Märkte und ein starker EU-Binnenmarkt für Ihr Unternehmen?

Der freie Handel gehört zu einer starken Industrie und Wirtschaft wie die individuelle Freiheit jedes Einzelnen in einer offenen Gesellschaft, Geschäfte zu machen, mit wem man möchte und zu reisen wohin man will. Etwa 40 % unseres Geschäftes hat einen direkten Auslandsbezug, wobei der Focus auf Europa liegt; der freie Handel, offene Märkte und ein starker EU-Binnenmarkt sind daher essentiell für uns.

Wie hoch ist Ihr Exportanteil und viele Arbeitsplätze hängen im Inland (schätzungsweise) vom Exportgeschäft ab?

Etwa 40 % unseres Geschäftes hat einen direkten Auslandsbezug. Dies ist auch der Anteil unserer 100 inländischen Arbeitsplätze, die vom Auslandsgeschäft abhängen.

Wie hat sich Ihr Auslandsgeschäftes in den vergangenen Jahren entwickelt? Aus wie vielen Ländern kommen ihre Kunden und Lieferanten?

Wir haben Kunden in 10 europäischen Ländern und beziehen ihre Waren und Dienstleistungen von überallher und exportieren weltweit. Über unser Netzwerk sind wir darüber hinaus mit 100 Kooperationspartnern auf der ganzen Welt verbunden.

Gab oder gibt es derzeit Hürden für das Auslandsgeschäft?

Eine erhebliche Hürde für das Auslandsgeschäft sind die nach wie vor sehr unterschiedlichen rechtlichen Rahmenbedingungen, sogar bzw. gerade auch noch innerhalb Europas.

Welche Perspektiven erhält Ihr Unternehmen durch den Abbau von Handelshemmnissen oder durch neue Abkommen wie CETA oder TTIP?

Wir sind überzeugt, dass gut gemachte Handelsabkommen einen großen Beitrag leisten zur Schaffung verlässlicher und harmonisierter internationaler Handelsregeln und damit den freien Handel zu Gunsten der Konsumenten und der Wirtschaft fördern ohne dass dadurch wertvolle Errungenschaften wie Rechtssicherheit, Gesundheit und Umweltschutz beeinträchtigt oder gar aufgegeben werden.