Freier Handel

Bayerischer Verfassungsgerichtshof stoppt Volksbegehren zu CETA

Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat das Volksbegehren zum Handelsabkommen Ceta zwischen der EU und Kanada gestoppt. Bayerns Wirtschaft sieht die Position für Ceta damit gestärkt. Peter Driessen, Hauptgeschäftsführer der IHK für München und Oberbayern betont in der BR Rundschau die Bedeutung des Freihandels für bayerische Unternehmen.

Der Export ist für die bayerische Wirtschaft überlebenswichtig. 2016 sind 52 % der Industriegüter in den Export gegangen. Bayern ist darauf angewiesen, dass wir einen freien Handel haben.

Peter Driessen – Hauptgeschäftsführer der IHK für München und Oberbayern