Schnelles Internet

Breitbandsituation genauer analysieren

Messung der aktuellen Breitbandgeschwindigkeit

Die Bundesnetzagentur hat die Website breitbandmessung.de aufgebaut, um die in den Verträgen mit Breitbandanbietern avisierten Minimal- oder Maximalgeschwindigkeiten in der Praxis zu überprüfen.

Sie können dort Ihre aktuelle Geschwindigkeit messen und mit anderen Messergebnissen in Ihrer Region vergleichen. So hält der Jahresbericht 2016/17 der Bundesnetzagentur fest: „Auch im aktuellen Berichtsjahr haben Endkunden oftmals nicht die vertraglich vereinbarte maximale Datenübertragungsrate erhalten.“

Zudem: Bei Abweichungen der tatsächlichen Leistung des Internetzugangsdienstes kann man sich an die Bundesnetzagentur wenden und dabei haben die Ergebnisse von breitbandmessung.de Beweiskraft.

Breitbandförderung in Bayern

Bund und Freistaat Bayern bieten Förderprogramme, mit denen Kommunen den Breitbandausbau finanzieren können. Eine direkte Förderung von Unternehmen ist aktuell nicht vorgesehen - die IHK für München und Oberbayern schlägt einen „Gigabit-Bonus“ vor, mit dem Unternehmen mit sehr hohem Bandbreitenbedarf unterstützt werden könnten.

Informationen zum bayerischen Breitbandförderprogramm:

Auf schnelles-internet-in-bayern.de können Sie einsehen, wie Ihre Kommune am Förderprogramm teilnimmt. Beispielsweise werden dort Karten veröffentlicht, wo ein geförderter Ausbau statt finden soll.

In allen bayerischen Landratsämtern gibt es außerdem in den Ämtern für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Breitbandmanager als Ansprechpartner für alle beteiligten Akteure beim Breitbandausbau.

Die Website des Bayerischen Breitbandzentrums listet alle Breitbandmanager auf, und Sie finden dort auch Listen mit Netzbetreibern und Breitbanddienstleistern.

Informationen zum Bundesförderprogramm:

Auf breitbandausschreibungen.de können Sie einsehen, welche bayerischen Kommunen sich in Förderpogrammen befinden. Informationen zum Bundesförderprogramm gibt es unter bmvi.de.

Breitbandverfügbarkeit

Der Breitbandatlas des Bundes zeigt anhand von interaktiven Karten, welche Bandbreiten und Techniken für die Datenübertragung zur Verfügung stehen. Die Anzeige in der Karte kann von ganz Deutschland bis auf Ebene eines Orts- bzw. Stadtteils navigiert werden.

Die Verfügbarkeitsdatenbanken der Telekommunikationsanbieter bieten darüber hinaus einen Überblick über den Breitbandstatus: