Nachhaltige Mobilität

Lastenräder: Umweltfreundliche Transportmittel in der Citylogistik

img_4486__1280x618_
© Copyright:jean-marc breistroff

Die Verlagerung von Transportleistungen auf Lastenräder verringert verkehrsbedingte Schadstoffemissionen durch den innerstädtischen Liefer- und Wirtschaftsverkehr. Deswegen setzt sich die IHK für München und Oberbayern dort, wo es sinnvoll ist, für den Einsatz von Lastenrädern und damit für einen nachhaltigen Mobilitätsmix ein.

Lastenräder im Wirtschaftsverkehr

150 E-Lastenräder für den Alltagstest

gruppenbild_3
Auftaktveranstaltung am 12. April im Verkehrszentrum des Deutschen Museums: Dr. Uwe Hera (LH München), Kerstin Swoboda (IHK), Dr. Bettina Gundler (Deutsches Museum), Johannes Gruber (DLR)

Im Rahmen des Projekts "Ich entlaste Städte" des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. untersucht das DLR die Nutzung von Lastenrädern im täglichen Einsatz von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen. Bewerbungen sind bis Mitte 2019 möglich.

Projektteilnehmer können zwei bis vier Monate lang ein elektrisches Lastenrad ausprobieren und damit Transportfahrten durchführen.

Es stehen 17 verschiedene Fahrradmodelle und insgesamt 150 Cargobikes zur Verfügung, die nach einem Auswahlverfahren entsprechend verteilt werden.

Obligatorisch ist die Teilnahme an der Begleitforschung mittels Online-Fragebögen und einem 30-minütigem Interview, sowie eine Nutzungspauschale von 1,00 EUR pro Rad und Tag.

Hier geht es zur Projektseite www.lastenradtest.de mit den detaillierten Anmeldeinformationen.

Zur Auftaktveranstaltung in München konnten sich mehr als 60 interessierte Unternehmen über das Projekt informieren und verschiedene Modelle vor Ort ausprobieren. Hier gelangen Sie zum entsprechenden Beitrag des Bayerischen Rundfunks.