Lkw-Maut

Maut in Deutschland, Österreich und der Schweiz

In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden für Verkehre mit Lastkraftwagen Mautgebühren erhoben. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die jeweiligen Mautsysteme der einzelnen Länder sowie landestypische Besonderheiten.

Mautpflichtig sind alle Kraftfahrzeuge oder Fahrzeugkombinationen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mindestens 7,5 Tonnen, die ausschließlich für den Güterverkehr bestimmt sind oder dafür eingesetzt werden.

Zur Nutzung von mautpflichtigen Strecken stehen Ihnen folgende Varianten zur Verfügung:

  • On-Board Unit (OBU): Voraussetzung ist die Registrierung Ihres Unternehmens und Ihrer mautpflichtigen Fahrzeuge bei Toll Collect. Anschließend baut ein autorisierteter Servicepartner die OBU in Ihr Fahrzeug ein. Die OBU wird kostenlos zur Verfügung gestellt und bleibt Eigentum der Toll Collect GmbH. Zur Registrierung und für weitere Informationen klicken Sie auf die Website der Toll Collect GmbH.
  • Manuell am Terminal: Lkw-Fahrer und Transportunternehmen buchen sich an Mautstellen-Terminals ein. Eine vorhergehende Registrierung ist hierzu nicht notwendig. Die Geräte mit der Aufschrift „Toll Collect“ stehen in Deutschland und im grenznahen Ausland in der Nähe der Anschlussstellen, auf Autohöfen, Rastplätzen und an Tankstellen bereit. Hier finden Sie eine Übersicht über die Standorte der Maut-Terminals.
  • Manuell online: Nach der Registrierung bei Toll Collect und der entsprechenden Online-Freischaltung buchen Sie die jeweilige Fahrt auf der Webside der Toll Collect GmbH ein.

Die Höhe der Maut wird bestimmt durch:

  • die Anzahl der Achsen
  • die Schadstoffklasse des Fahrzeuges
  • die zurückgelegte Wegstrecke

Die korrekte Angabe der Schadstoffklasse, der Achslast sowie der Wegstrecke liegt in der Verantwortung der Nutzer.

Hinweis: Für Juli 2018 ist eine Erweiterung der mautpflichtigen Strecken auf allen Autobahnen und Bundesstraßen (Bundesfernstraßen) geplant. Alle notwendigen Informationen rund um die Ausdehnung, die weitere Nutzung der OBU sowie die geplanten Neuerungen bei der manuellen Einbuchung und Kontrollen finden Sie hier.