Verkehr

Der Brenner Alpentransit

brennerpass
© @df

Diese Regulierungsmaßnahmen sind zu beachten:

Was ist das Sektorale Fahrverbot?

Das sektorale Fahrverbot gilt auf dem Teilabschnitt der A 12 Inntal Autobahn ab dem Straßenkilometer 6,35 (Gemeindegebiet von Langkampfen) bis zum Straßenkilometer 72,00 (Gemeindegebiet von Ampass) in beiden Fahrtrichtungen.

Wer ist betroffen?

Das sektorale Fahrverbot gilt für den Transport von Gütern mit folgenden Kraftfahrzeugen:

  • LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 7,5 t
  • LKW mit Anhänger, bei dem das zulässige Gesamtgewicht beider Fahrzeuge mehr als 7,5 t beträgt

Welche Güter dürfen nicht transportiert werden?

Der Transport folgender Güter mit Lastkraftwagen mit und ohne Anhänger sowie Sattelkraftfahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 7,5 Tonnen ist ab dem 1. November 2016 verboten:

a) Abfälle (laut Europäischem Abfallverzeichnis)

b) Steine, Erden sowie Aushub

c) Rundholz und Kork

d) Kraftfahrzeuge (Mopeds, Motorräder, Quads, Pkw, Kleinbusse, Lkw bis 3,5 t)

e) Nichteisen- und Eisenerze

f) Stahl, außer Bewehrungs- und Konstruktionsstahl für die Belieferung von Baustellen

g) Marmor und Travertin

h) keramische Fliesen

Welche Ausnahmen vom sektoralen Fahrverbot gibt es?

  • LKW der Abgasklasse Euro VI, sofern diese durch eine Kennzeichnung des Kraftfahrzeuges nach der IG-L – Abgasklassen-Kennzeichnungsverordnung oder durch ein im Kraftfahrzeug mitgeführtes Dokument nachgewiesen ist; ab 01.05.2017 muss dieser Nachweis auf jeden Fall durch eine Kennzeichnung nach der IG-L – Abgasklassenkennzeichnungsverordnung erfolgen.
  • Ziel- und Quellverkehr: Fahrten mit Kraftfahrzeugen, die in einer festgelegten Kernzone be- oder entladen werden (Quelle oder Ziel in der Kernzone) sowie für Fahrten mit Kraftfahrzeugen, die in einer erweiterten Zone be- und entladen werden (Quelle und Ziel in der erweiterten Zone).