Arbeitszeit und das Arbeitszeitgesetz

In einem Arbeitsverhältnis muss das Arbeitszeitgesetz beachtet werden. Es dient dem Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer und soll den Sonntag sowie gesetzliche Feiertage als Tage der Arbeitsruhe schützen.

fotolia_68585904_jeanette_dietl
© Jeanette Dietl

Das Arbeitszeitgesetz (ArbZG) enthält Regelungen zur täglichen Höchstarbeitszeit, zu Ruhepausen und Ruhezeiten, zu den Bedingungen von Nacht- und Schichtarbeit sowie zu den Ausnahmen vom grundsätzlichen Verbot der Sonn- und Feiertagsarbeit. Als Arbeitgeber sind Sie für die Beachtung des ArbZG verantwortlich.

Die Einhaltung des Gesetzes wird vom Gewerbeaufsichtsamt überwacht:
Regierung von Oberbayern
Gewerbeaufsichtsamt
Heßstraße 130
80797 München
Tel. 0 89 / 21 76 - 1
http://www.gaa-m.bayern.de/

In unseremIHK-Merkblatt "Arbeitszeit" geben wir erste Hinweise zum Arbeitszeitgesetz (ArbZG).