Förderprogramme im Bereich Entwicklungszusammenarbeit

Sie wollen sich in einem Entwicklungs- oder Schwellenland unternehmerisch engagieren? Was ist Ihr Motiv? Der Export ihrer Produkte oder Dienstleistungen in neue Märkte, der Import aus „schwierigen“ Ländern? Innovative Technologien pilotieren? Ihre Lieferketten sichern? Qualität und Standards Ihrer Zulieferer erhöhen?

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) fördert das ‎Engagement der Privatwirtschaft dort, wo unternehmerische Chancen und entwicklungspolitischer ‎Handlungsbedarf zusammentreffen.

Mit dem Programm Business Scouts for Development bietet die deutsche Entwicklungszusammenarbeit (EZ) Unternehmen Beratung, Planung, Kontaktvermittlung und Information über Finanzierungsinstrumente der Entwicklungszusammenarbeit, Kooperationsmöglichkeiten und Projekte.

Die IHKs und Handwerkskammern in Bayern haben einen Business Scout am Außenwirtschaftszentrum Bayern (AWZ) etabliert. Er kennt die vielfältigen Förder- und Finanzierungsangebote und kann Sie bei Ihrem Engagement in Märkten in Afrika, Asien oder Lateinamerika unterstützen.

Ihr Business-Scout for Development in Bayern:‎
Oliver Wagener

Berater Entwicklungszusammenarbeit / Business Scout for Development
Außenwirtschaftszentrum Bayern
c/o IHK für München und Oberbayern
Max-Joseph-Str. 2, 80333 München
business-scout@awz-bayern.de

Weitere Infos zum Thema: www.international.bihk.de