24.01.2019

IHK und Google starten Kooperation

Pressekonferenz Eröffnung Berliner Google-Büro am 22.01.2019. Copyright: Mielek/Google LLC. Kostenlose Verwendung bei redaktioneller Berichterstatung sowie editorielle Verwendung in Social Media
© Armin Barbalata von der IHK für München und Oberbayern (zweiter von rechts) anlässlich der Vorstellung der neuen Google-Digitalisierungsinitiative in Berlin. Anwesend war auch Google-Vorstandschef Sundar Pichai (vierter von rechts). Foto: Markus Mielek / Google LLC

Laut einer IHK-Studie sieht sich erst knapp ein Viertel der oberbayerischen Unternehmen selbst gut digital aufgestellt. Um den Transformationsprozess der Wirtschaft weiter voranzutreiben, kooperiert die IHK für München und Oberbayern nun mit Google im Rahmen einer neuen Bildungsoffensive, die kürzlich in Berlin vorgestellt worden ist.

Neue Initiative soll Digitalisierung des Mittelstandes unterstützen

„Die Digitalisierung der Wirtschaft beginnt bei den Mitarbeitern der Unternehmen. Wir brauchen deshalb vielfältige Informations- und Bildungsangebote, um die digitalen Kompetenzen in den Betrieben zu stärken“, ist Armin Barbalata, Chief Digital Officer (CDO) der IHK, überzeugt. Innerhalb einer so genannten „Basisbox“ sollen digitale Kompetenzen in Form von kostenfreien Grundlagentrainings vermittelt werden. „Wir wissen, welche Fertigkeiten in den Betrieben gebraucht werden. Auf dieser Basis werden wir die Trainings und Kurse auf der zukünftigen Plattform mitaufbauen. Das ergänzt unsere bestehende ‎Digitalisierungsinitiative „Pack ma’s digital“, die wir für kleine und mittelständische Unternehmen erfolgreich durchführen“, erklärt Barbalata.‎

Seit dem Start 2017 hat die IHK dabei bereits über 30.000 Unternehmen aus München und Oberbayern mit Workshops, Schulungen, Webinaren und Veranstaltungen in der digitalen Transformation unterstützt. Bisher bringen 50 Partnerunternehmen ihr digitales Know-How in „Pack ma’s digital“ ein, die allermeisten kommen aus dem oberbayerischen Raum.

Die „Basisbox“ von Google soll in der zweiten Jahreshälfte an den Start gehen und voraussichtlich vier Module enthalten: Kommunikation, Kollaboration, Technologie Basiswissen sowie Sicherheit und Recht. Weitere Partner der Initiative sind die IHK Düsseldorf, die Gewerkschaft Verdi und das Fraunhofer IAO.