14.11.2016 - Garmisch-Partenkirchen

IHK-Wirtschaftsempfang in Garmisch-Partenkirchen ‎

ihk_wirtschaftsempfang_gap_gruppenbild

Über 150 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung konnten der IHK-Regionalausschuss Garmisch-Partenkirchen und die Zugspitz Region GmbH auf dem fünften IHK-Wirtschaftsempfang begrüßen.

Engagierte Unternehmerschaft ist Eckpfeiler für prosperierende Zukunft

In seinem Grußwort forderte Peter Lingg, Vorsitzender des IHK-Regional­ausschusses Garmisch-Partenkirchen, zum entschiedenen Engagement für eine prosperierende Zukunft des Landkreises auf. „Um sich erfolgreich als attraktiver Standort für Unternehmen und Start-ups, Fachkräfte und deren Familien zu positionieren, brauchen wir eine intakte, breit aufgestellte und vor allem mit allen Entscheidungsträgern gut vernetzte Wirtschaft. Wir haben in der Region viel erreicht und starten von einer guten Basis. Aber auch künftig braucht es viel Tatkraft und vor allem Beharrlichkeit, um unseren Landkreis nachhaltig zu entwickeln. Der Wirtschaftsempfang als Plattform für Gedanken- und Meinungsaustausch, soll dabei auch Impulsgeber sein, um entscheidende Projekte voranzubringen.“

Nach weiteren Grußworten von Sigrid Meierhofer, 1. Bürgermeisterin (SPD) des Marktes Garmisch-Partenkirchen, sowie Anton Speer, Landrat (FWL) und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Zugspitz Region GmbH, entführte Gastredner Wolfram Weimer in die Welt der Medien. Der Verleger und Publizist gab in seinem Vortrag eindrucksvoll Aufschluss über deren meinungsbildende Macht. Im Fokus stand dabei die Politik und wie Politiker Medien für ihre Selbstinszenierung nutzen, um gezielt Botschaften zu platzieren und die öffentliche Wahrnehmung zu beeinflussen.