14.11.2016 - Altötting-Mühldorf

Mit dem IHK-Bildungsexpress in Richtung Karriere

titel_2016_11_12ihk0902_be
© Tobias Hase

Der IHK-Bildungsexpress ist auch 2016 ein Renner. Rund 230 Schülerinnen und Schüler haben am Samstag, 12. November zusammen mit ihren Eltern an der Sonderfahrt der Südostbayernbahn von Mühldorf nach Salzburg und zurück teilgenommen.

Obermeier-Osl: „Ausbildung ist Chefsache“ / Rund 230 Schülerinnen und Schüler

Auf der Fahrt konnten die Jugendlichen Vertreter und Personalverantwortliche von 30 Ausbildungsbetrieben aus den Landkreisen Altötting und Mühldorf und deren Lehrstellenangebot kennenlernen. Beim gemeinsamen Austausch und Bewerbungsgesprächen wurden die ersten Weichen für die berufliche Entwicklung gestellt. Mehrere Unternehmen haben zudem Praktikumsplätze vergeben.

Ingrid Obermeier-Osl, IHK-Vizepräsidentin und Vorsitzende des Regional-ausschusses Altötting-Mühldorf, ist sehr zufrieden: „Unsere Botschaft ist bei den Schülerinnen und Schülern angekommen: In der Region gibt es viele starke Betriebe, die ausgezeichnete Job-Perspektiven bieten. Mehr denn je müssen wir als Wirtschaft auf die Schüler zugehen und den Dialog mit Eltern und Lehrern pflegen – die vielen freien Lehrstellen sprechen eine klare Sprache. Aus Erfahrung rate ich jedem Unternehmer: Ausbildung muss Chefsache sein.“

Der Bildungsexpress ist 2011 auf Initiative des Arbeitskreises „Fachkräfte“ im IHK-Regionalausschuss Altötting-Mühldorf entstanden und wurde gemeinsam mit der Südostbayernbahn und der Bildungsinitiative „Lernen vor Ort“ im Landkreis Mühldorf am Inn entwickelt.