03.05.2017 - Ingolstadt

Start der IHK-Digitalisierungsoffensive für den Mittelstand

pack_m_as_digital_in_ingolstadt_eroeffnung_durch_elke_christian
© IHK

Gemeinsam mit dem bayerischen Wirtschaftsministerium hat die IHK für München und Oberbayern die Initiative „Pack ma’s digital“ ins Leben gerufen. Ziel der Kampagne ist es, kleinen und mittelständischen Unternehmen mit praxisnahen Anregungen Impulse für ihre Digitalisierung zu geben. Der digitale Wandel fordert dabei nicht nur heraus, sondern bietet auch große Wachstumsmöglichkeiten.

Roadshow „Pack ma‘s digital!“ macht Halt in Ingolstadt

Zur Auftaktveranstaltung für die Region 10 in der IHK-Geschäftsstelle Ingolstadt kamen rund 100 Unternehmer. Nach der Vorstellung der IHK-Services für die Digitalisierung im Mittelstand und des Förderprogramms Digitalbonus des bayerischen Wirtschafts­ministeriums gaben Telekom Deutschland, Facebook und MediaMarkt Saturn interessante Einblicke in ihre Digitalisierungsstrategien. Insbesondere erläuterten sie die Chancen und Perspektiven, die sich dem Mittelstand durch die Digitalisierung ergeben.

Einen Einblick in den digitalen Unternehmensalltag gab die Rohrbacher Unternehmerin Patricia Kastner, Geschäftsführerin von Contentserv. „Dank der Digitalisierung können wir von einem kleinen Ort aus mit Mitarbeitern in zehn Ländern rund um den Globus zusammenarbeiten. Dafür mussten wir uns die richtigen Werkzeuge heraussuchen, unsere eigenen Prozesse auf den Prüfstand stellen und Zeit und Geld in die Hand nehmen. Aber nur auf diese Art und Weise gewinnen wir die Talente, die wir für unser Geschäft dringend brauchen und die wir so in Rohrbach nicht finden können.“

„Kleine und mittelständische Unternehmen haben in einer IHK-Umfrage ihren Digitalisierungsgrad durchschnittlich mit Drei minus (3-) bewertet. Nur sieben Prozent betrachten sich als digital voll entwickelt“, sagte Elke Christian, Leiterin der IHK-Geschäftsstelle Ingolstadt. „Ein zu großes Potenzial der Digitalisierung liegt in den Unternehmen noch brach. Hier setzt unsere Initiative an. Sie soll den Betrieben ganz praxisnahe Anregungen geben, zum Beispiel wie man Social Media zur Fachkräfte­gewinnung einsetzt, den Produktvertrieb über digitale Plattformen ankurbelt oder IT-Sicherheit gewährleistet“, so Christian weiter.

Thomas Obst, Geschäftskundenstrategie Digitalisierung bei der Telekom Deutschland, fügte an: „Die Digitalisierung des Mittelstandes ist für die Telekom ein Kernthema. Mit unserer ausgezeichneten Netzqualität, den Lösungen aus der hochsicheren deutschen Cloud, IoT-Paketen (Internet of Things, Internet der Dinge) und starken Partnern haben wir uns als Digitalisierer des deutschen Mittelstands etabliert. Wir freuen uns darauf, im Rahmen dieser Kampagne weitere Mittelständler für den Schritt in die digitale Zukunft zu begeistern.“

Martin Wild, Chief Digital Officer bei der MediaMarktSaturn Retail Group, erklärte: „MediaMarktSaturn hat sich in den vergangenen Jahren vom Follower zum Digital Leader in seinem Segment in Europa entwickelt. Mit der Partnerinitiative möchten wir kleine und mittlere Unternehmen in Bayern motivieren, es uns gleichzutun und die Chancen der Digitalisierung beherzt zu ergreifen.“

Steven Eigner, SMB Account Manager bei Facebook, sagte: „Facebook ist die mobile Lösung für den bayerischen Mittelstand und Brücke zu einer neuen globalisierten Wirtschaft. Bereits jedes dritte Unternehmen setzt hierzulande auf die Plattform, um Kunden mobil zu erreichen. Als Partner des Mittelstands unterstützen wir Unternehmen jeder Größe dabei, die Chancen der Digitalisierung noch besser für sich zu nutzen.“

Neben Facebook, MediaMarkt Saturn und Telekom Deutschland sind auch Giesecke&Devrient und LinkedIn Partner der Initiative. Alle fünf Unternehmen werden in den kommenden Monaten in Webinaren und Workshops mit ihrem digitalen Know-how kleine und mittlere Unternehmen dabei unterstützen, sich fit für die digitale Zukunft zu machen.