16.08.2017 - Eichstätt

Gewerbesteuereinnahmen im Landkreis leicht gesunken ‎

gewerbesteuer

Die Gemeinden im Landkreis mussten im vergangenen Jahr einen leichten Rückgang der Gewerbesteuereinnahmen verzeichnen. Insgesamt kassierten sie knapp 50 Millionen Euro. Das ist ein Minus von 0,5 Prozent gegenüber 2015.

Durchschnittlicher Gewerbesteuerhebesatz liegt bei 333 Prozent

Die Gewerbesteuer stand 2016 für 36,2 Prozent der kommunalen Steuereinnahmen. 2015 waren es noch 37,3 Prozent. Zwar blieb der Gewerbesteuerhebesatz im vergangenen Jahr in allen Gemeinden stabil, trotzdem mahnt Emmeran Hollweck, Vorsitzender des IHK-Regional­ausschusses Eichstätt, mit Blick auf die Zukunft zu Augenmaß. „Generell wächst die steuerliche Belastung der Betriebe“, so Hollweck. Gemäß den Auswertungen des Bayeri­schen Landesamts für Statistik erhöhten im vergangenen Jahr 52 der 500 gewerbesteuer­berechtigten Gemeinden in Oberbayern ihre Gewerbesteuerhebesätze. Senkungen gab es in nur zwei Fällen.

Mit 333 Prozent entspricht der durchschnittliche Hebesatz im Landkreis dem Wert für Oberbayern. Er liegt damit leicht unter dem bayerischen von 338 Prozent und deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt (2015: 397 Prozent). Hollweck fordert deshalb: „Diesen Standortvorteil dürfen wir nicht leichtfertig aufs Spiel setzen. Bei den Gewerbe­steuern ist Augenmaß das Gebot der Stunde – ein niedriger Hebesatz lässt den Betrieben mehr Luft zum Atmen und Investieren.“ Hollweck kritisiert weiterhin, dass durch Hinzu­rechnun­gen bei der Gewerbesteuer nicht nur Gewinne besteuert würden, sondern auch anfallende Kosten wie Zinsen, Mieten oder Leasingraten und damit die Substanz der Betriebe.

Spitzenreiter beim Gewerbesteuerhebesatz waren 2016 im Landkreis die Gemeinden Kösching und Mörnsheim mit jeweils 380 Prozent. Den niedrigsten Hebesatz riefen die Gemeinden Altmannstein, Kinding, Kipfenberg, Pollenfeld, Schernfeld und Walting mit jeweils 300 Pro­zent auf.

Die IHK-Broschüre „Gewerbesteuer in Oberbayern“ mit rechtlichen Grundlagen und allen oberbayerischen Hebesätzen ist unter www.ihk-muenchen.de/gewerbesteuer verfügbar.