Ausbildung

IHK-Sommercamp München

Zum achten Mal fand dieses Jahr das IHK-Sommercamp München statt. 43 Schülerinnen und Schüler haben haben sich in den Sommerferien in die Jugendbildungsstätte Waldmünchen begeben, um zu lernen und die Noten zu verbessern.

Am 24 Oktober 2017 bekamen die Schülerinnen und Schüler des diesjährigen Sommercamps ihre Zertifikate feierlich überreicht. Alles schulisch schwache Schüler, die drei Wochen lang im Sommer Mathe und Deutsch paukten. Aber auch Bewerbungstrainings und das Kennenlernen von Berufen stand stark im Mittelpunkt. So sollten die Schüler fit gemacht werden für einen guten Bildungsabschluss und für eine passende Ausbildung.

Seit 2009 wird gefördert

Seit 2009 kommen jährlich Schülerinnen und Schüler zum IHK Sommercamp München. Alle diese Schülerinnen und Schüler würden anderswo als vermeintliche "Schulversager" gelten. Genau das soll geändert werden. Etwa 40 bis 50 Schüler aus ganz unterschiedlichen Schulen nehmen jährlich am Sommercamp teil. Mit dem Konzept der "Sommerakademie" der Leuphana Universität sollen diese Schüler zum Schulabschluss gebracht werden und eine kompetenzorientierte Verbesserung der Ausbildungsreife bei den Jugendlichen erreicht werden.

Das Projekt wird von der IHK für München und Oberbayern sowie von der Arbeitsagentur München finanziert und durchgeführt.

Das Sommercamp wirkt

Schulische Erfolgsquoten:

  • 46,8 % erreichen den Qualifizierten Mittelschulabschluss,
  • 26,6 % erreichen den Mittelschulabschluss,
  • 24,1 % erreichen die Mittlere Reife,
  • 1,3 % erreichen das Abitur und nur
  • 1,3 % erreichen keinen Abschluss.

Übergänge Schule/Ausbildung:

  • bei 50,6 % direkter Ausbildungsbeginn,
  • bei 28,6 % schulische Weiterqualifizierung,
  • bei 9,1 % Wiederholung der 9. Klasse,
  • bei 7,8 % Berufsübergangsmaßnahme,
  • bei 3,9 % Sonstiges.

Sommercamp Teilnehmer berichten über ihre Erfahrungen

Ehemalige Teilnehmer berichten über Erfahrungen mit dem IHK Sommercamp