IHK Weiterbildung

Qualifizierung für Ausbilder: Digitale Kompetenzen und nachhaltiges Wirtschaften

adobestock_129591677_1920x1280_wavebreakmediamicro
© ©WavebreakMediaMicro - stock.adobe.com

"Nachhaltig handeln und Digitalisierung nutzen - Strategien für den Ausbildungsalltag im Wandel entwickeln" – bei diesem Qualifizierungsprogramm für Ausbilder handelt sich um eintägige kostenfreie Seminare, die in Präsenz und digital stattfinden und von der IHK Akademie München und Oberbayern organisiert werden. Begleitet wird das Qualifizierungsprogramm von den Trainern Katharina Ernst, Julia Thaller und Dr. Florian Wiesböck.

Digitale Kompetenzen und nachhaltiges Wirtschaften für Ausbilder

Die neuen Standardberufsbildpositionen „Digitalisierte Arbeitswelt“ und „Umweltschutz und Nachhaltigkeit“ bilden den Rahmen und die Anforderungen an eine zukunftsfähige Ausbildung. Das Qualifizierungsangebot „Nachhaltig handeln und Digitalisierung nutzen - Strategien für den Ausbildungsalltag im Wandel entwickeln“ richtet sich an alle Ausbilder/innen, die in Sachen Digitalisierung und Nachhaltigkeit noch eher am Anfang stehen. Es bietet ihnen Orientierung und Anregungen für ihren Ausbildungsalltag. Sie erfahren, an welchen Punkten sie für einen gelungenen Start ansetzen können. Sie lernen, Berührungsängste und ggf. Vorurteile abzubauen, Chancen zu sehen und Strategien für den Umgang mit Veränderungen zu entwickeln.

Praxisorientierung steht im Mittelpunkt

ausbilder_digital_nachhaltig_pexels_fauxels_1
© fauxels/Pexels

Gemeinsam werden Methoden und Ansatzpunkte für das eigene Handeln erarbeitet, ergänzt um das notwendige theoretische Hintergrundwissen. Die Ausbilder/innen erhalten das Handwerkszeug, um eigene Lösungen für ihren konkreten Arbeits- und Ausbildungsalltag zu entwickeln. Durch den Austausch untereinander werden Praxisorientierung und informelles Lernen gefördert. Um den Lernerfolg über den Seminartag hinaus nachzuhalten und beim Transfer in die betriebliche Praxis zu unterstützen sowie die begonnenen Veränderungsmaßnahmen zu stärken, erhalten die Teilnehmer ergänzende Aktivierungsbausteine mit weiterführenden Materialien, vertiefenden Informationen und praktischen Checklisten.

Zielgruppe und Lernziele

Ausbilder/innen

  • … haben ein Verständnis von den Anforderungen der neuen Standardberufsbildpositionen „Digitalisierte Arbeitswelt“ und „Umweltschutz und Nachhaltigkeit“ und kennen Ansatzpunkte, um diese erfolgreich in ihre Ausbildungsprozesse zu integrieren.
  • … sind in der Lage, kreative Lösungsansätze für Herausforderungen ihres Ausbildungsalltags in Zusammenhang mit Digitalisierung und Nachhaltigkeit zu entwickeln.
  • … können freier in den behandelten Themenfeldern argumentieren, neue Informationen dazu besser einordnen und für in ihrem Ausbildungsalltag anstehende Entscheidungen nutzen.
  • … kennen die gängigen digitalen Kommunikationsmittel und können eigenständig Ideen entwickeln, diese sinnvoll im Rahmen der Ausbildung für Lernprozesse einzusetzen.
  • … haben einen Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Zusammenarbeit.

Inhalte

Geförderte Initiative

Mit der gemeinsamen Initiative unterstützen die bayerischen IHKs – gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie – mit diesem bayernweitem, kostenfreiem Veranstaltungsangebot die betrieblichen Ausbilder/innen in ihrer Schlüsselposition.