IHK-‎Dienstleistungsausschuss

Berichte aus den Sitzungen des IHK-Dienstleistungsausschusses

Der Dienstleistungsausschuss beschäftigt sich mit politischen Themen, die die im Ausschuss vertretenen Branchen bewegen und erarbeitet Stellungnahmen und Positionen auf Bundes- und Landesebene. Im Fokus steht eine praxisnahe Gestaltung von Gesetzen. Zudem dient die Expertise des Dienstleistungsausschusses für IHK-Stellungnahmen, Briefe an die Politik sowie Gespräche mit Politik und Parteien, Verwaltung und Hochschulen.

Dienstleistungsausschuss beschäftigt sich mit der ‎Altersvorsorge bei Selbständigen und ‎Öffnungsperspektiven mit Schnelltest

In der digitalen Frühjahrssitzung informierte Herr Gräfer, Vorsitzender der Bayerischen Beamten Versicherung AG in München, zum geplanten Gesetz zur Altersvorsorgepflicht für Selbständige und dem derzeitigen Stand der Altersvorsorge für Selbständige. Der Dienstleistungsausschuss wird das Gesetzesvorhaben weiter beobachten.

Zudem gab Herr Keussen, Geschäftsführer bei Rohrer Immobilien GmbH und langjähriges Mitglied im Dienstleistungsausschuss, einen Überblick über die Chancen und Risiken der Immobilienverrentung und deren verschiedene Modelle. Er zeigt auf, dass solche Produkte attraktiv sind, jedoch Transparenz und Verbraucherschutz erfordern. Der Ausschuss kam zum Schluss, der Markt müsse noch geeignete Modelle entwickeln.

Tobias Viße, Geschäftsführer der Party Rent München, stellt zudem vor, wie Öffnungsperspektiven mit Schnelltests, digitalen Anwendungen wie z. B. der Luca App und geeigneten Hygienemaßnahmen für die Veranstaltungsbranche möglich wären.

Die Veranstaltungswirtschaft - sechstgrößter Wirtschaftszweig Deutschlands - befindet sich seit November 2020 ununterbrochen im zweiten Lockdown der Corona-Pandemie. Für 2021 sind mehr als 55% der geplanten Veranstaltungen abgesagt. Aufgrund der langen Vorlauf- und Planungszeiten für Messen und Veranstaltungen muss frühzeitig eine Öffnungsperspektive formuliert werden. Die IHK wird sich weiterhin dafür einsetzen.

Die Sitzung war zugleich letzte Sitzung der ablaufenden Wahlperiode. Nach den IHK-Wahlen wird sich der Dienstleistungsausschuss im Herbst 2021 neu konstituieren.