Arbeitskreis Kreditwirtschaft

Berichte aus den Sitzungen des Arbeitskreises Kreditwirtschaft

Der Arbeitskreis Kreditwirtschaft setzt sich aus hochrangigen Vertretern der Finanzwirtschaft zusammen. Der Arbeitskreis bietet seinen Mitgliedern neben dem Ideenaustausch, die Möglichkeit Rahmenbedingungen der Branche mitzugestalten und Branchenbedürfnisse an Fachexperten und Politiker auf Landes-, Bundes- sowie Europaebene zu spiegeln.

Die Kreditwirtschaft im Zeichen der Corona-Krise

Die Sitzung des Arbeitskreises Kreditwirtschaft der IHK für München und Oberbayern fand unter der Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden Herrn Dr. Lingel erstmals in digitaler Form am 25. Juni 2020 statt.

Zentrales Thema der Sitzung war der Einfluss der Corona-Krise auf die Kreditwirtschaft. Die Mitglieder sahen einen hohen Beratungsbedarf bei Privat- und Firmenkunden und erwarten eine Insolvenzwelle ab dem 1. Oktober 2020. Zusätzlich thematisierten sie KfW- und LfA-Kredite.

Politische Handlungsfelder identifizierten die Mitglieder bei den Themenbereichen Eigenkapitalverstärkung, ‎Dividendenausschüttung‎ und Insolvenzen.

Frau Dr. Emslander von der IHK München und Oberbayern stellte anschließend die aktuelle wirtschaftliche Lage mitsamt einem branchenbezogenen Ausblick vor. Der Ausschuss wurde zudem über die politischen Erfolge der Gesamtinteressenvertretung informiert, insbesondere was die Sicherstellung von Liquidität/Finanzierung, Personal/Arbeitsmarkt und Recht betrifft.


Die IHK verfolgt weiterhin das Ziel, Unterstützungsmaßnahmen und Konjunkturprogramme, die im Gesamtinteresse aller Unternehmen liegen, durchzusetzen. Das Augenmerk liegt dabei auf den besonders stark betroffenen kleinen und mittleren Betrieben ohne dabei unverhältnismäßig hohen Kosten nach sich zu ziehen.