Eine Zukunft für die Vergangenheit: das Bayerische Wirtschaftsarchiv

Wenn Sie für die historischen Unterlagen Ihres Unternehmens eine archivfachliche Betreuung suchen oder zur bayerischen Wirtschaftsgeschichte forschen wollen, hilft Ihnen das Bayerische Wirtschaftsarchiv - eine Gemeinschaftseinrichtung der bayerischen IHKs - weiter. Unter dem Motto „Eine Zukunft für die Vergangenheit“ betreut das Bayerische Wirtschaftsarchiv rund 200 Archivbestände von Unternehmen, Verbänden und bayerischen IHKs. Es ist die zentrale Einrichtung zur Bewahrung historisch bedeutsamer Originaldokumente aus dem Wirtschaftsleben Bayerns. Über unsere Datenbanken können Sie online unter anderem in unserer Sammlung von Geschäftsberichten publikationspflichtiger Unternehmen ab 1869 und in der umfangreichen Firmenschriftensammlung recherchieren.

Aluminium 2

Exponat Januar 2017

Aluminium vom Inn

1917 gegründet, lieferten die Aluminiumwerke in Töging am Inn zu ihren Hochzeiten 40.000 Tonnen des Leichtmetalls. Nach dem Zweiten Weltkrieg gehörte die Hütte zu den größten Aluminiumwerken in Deutschland. 1990 ging die Produktion zu Ende, 1996 wurde das letzte Ofenhaus abgeschaltet. Die Geschichte der Aluminiumwerke in Töging zeichnet das Bayerische Wirtschaftsarchiv nach.

Aluminium vom Inn
abfuellabteilung

Exponat Dezember 2016

Personal in der Arbeitswelt von einst

Historische Arbeiterbücher haben großen Wert für die Forschung. Sie listeten akribisch die wichtigsten Daten der Belegschaftsangehörigen auf. An ihnen lässt sich zum Beispiel ablesen, dass es mit der vielbeschworenen „Betriebstreue“ doch nicht so weit her war. Das Wirtschaftsarchiv zeigt im Exponat vom Dezember 2016 die ganze Bandbreite.

Arbeiterbuch: Personal in der Arbeitswelt von einst
Arbeitsvertrag Totenfrau Cäcilie Bertl

Exponat November 2016:

Letzte Ruhe

Eine bescheidene Trauerzeremonie und ein würdiges Grab - das wünschten sich im 19 Jahrhundert auch einfache Leute. Nicht wenige Unternehmen unterstützten sie dabei, für den letzten Gang vorzusorgen. Wie, zeigt das Exponat des Monates des Bayerischen Wirtschaftsarchivs.

Fürsorge über den Tod hinaus
kuehlwaggon1

Exponat Oktober 2016

Ein Bier wie Bayern

Der Ruhm des guten Münchner Biers war gegen Ende des 19. Jahrhunderts noch nicht in alle Welt gedrungen. Zwar hatte Spaten 1891 in London eine eigene Niederlassung errichtet, doch jenseits des Atlantiks waren die Erzeugnisse Münchner Braukunst weitgehend unbekannt. Erst nach der Weltausstellung 1893 in Chicago änderte sich das - als Löwenbräu den Besuchern so gut schmeckte, dass die Jury das Münchner Brauhaus mit einer Goldmedaille auszeichnete.

Ein Bier wie Bayern

Das Bayerische Wirtschaftsarchiv

Das Bayerische Wirtschaftsarchiv (BWA) ist eine Gemeinschaftseinrichtung der bayerischen IHKs. Sie können bei uns in historischen Unterlagen recherchieren.

Wenn Sie historische Unterlagen aus Ihrem Betrieb betreut haben wollen, dann sind wir die richtige Adresse. Kontaktieren Sie uns!

Telefon: 089 / 51 16-33 54
Email: bwa@muenchen.ihk.de
Fax: 089 / 51 16-3564

Postanschrift:
Postfach 80 09 80
81609 München

Besuchsanschrift:
IHK-Akademie,
Orleansstraße 10-12,
81669 München

Öffnungszeiten:
Mo.-Do. 8.30-16.30 Uhr
Fr. 8.30-15.00 Uhr
Voranmeldung erforderlich

Internet:
www.bwa.findbuch.net