Eine Zukunft für die Vergangenheit: das Bayerische Wirtschaftsarchiv

Wenn Sie für die historischen Unterlagen Ihres Unternehmens eine archivfachliche Betreuung suchen oder zur bayerischen Wirtschaftsgeschichte forschen wollen, hilft Ihnen das Bayerische Wirtschaftsarchiv - eine Gemeinschaftseinrichtung der bayerischen IHKs - weiter. Unter dem Motto „Eine Zukunft für die Vergangenheit“ betreut das Bayerische Wirtschaftsarchiv rund 200 Archivbestände von Unternehmen, Verbänden und bayerischen IHKs. Es ist die zentrale Einrichtung zur Bewahrung historisch bedeutsamer Originaldokumente aus dem Wirtschaftsleben Bayerns. Über unsere Datenbanken können Sie online unter anderem in unserer Sammlung von Geschäftsberichten publikationspflichtiger Unternehmen ab 1869 und in der umfangreichen Firmenschriftensammlung recherchieren.

Blick in die Geschäftsräume, um 1910

Exponat Februar 2023

Kunsthandel: Vom Hausierer zum Millionär

Schon im 19. Jahrhundert war der Kunsthandel ein einträgliches Geschäft. Das Bayerische Wirtschaftsarchiv zeichnet die Geschichte der Kunsthandlung Böhler in München nach. Der Firmengründer begann als Hausierer und handelte später auch mit Gemälden von Rembrandt.

Geschichte des Kunsthauses Julius Böhler, München
Japanische Damen auf dem Weg zum Kirschblütenfest, 1900

Exponat Januar 2023

"Zu fremden Ufern": Eine Weltreise in Bildern anno 1900

Weltweit reisen und jede Menge Fotos machen: Was für Influencer heute Geschäftsmodell ist, war für Wilhelm Oldenbourg und seine Zeit eine einmalige Gelegenheit. Die Schätze des Weltenbummlers aus dem Jahre 1900 haben im Bayerischen Wirtschaftsarchiv ihre Heimat gefunden.

Weltreise in Bildern 1900
Belegschaft der Christbaumschmuckfabrik Fritz Stadelmann, 1913/14

Exponat Dezember 2022

Lametta - glänzende Industrieproduktion aus Bayern

Früher war mehr Lametta: Loriot hat recht, denn seit 2015 gibt es keine Produktion mehr in Deutschland. Die Geschichte der Herstellung bleihaltiger Silberfäden in Bayern zeichnet das Bayerische Wirtschaftsarchiv nach.

Geschichte der Lamettaproduktion in Bayern
pauschalreisen1958

Exponat November 2022

"Jeden Tag Müh und Plag": Arbeitszeit im Rückblick

Bezahlten Urlaub gab es nicht, die Arbeitstage dauerten bis zu 14 Stunden. Das Bayerische Wirtschaftsarchiv stellt die Arbeitszeit im historischen Rückblick vor.

Arbeitszeit im historischen Wandel

Das Bayerische Wirtschaftsarchiv

Das Bayerische Wirtschaftsarchiv (BWA) ist eine Gemeinschaftseinrichtung der bayerischen IHKs. Sie können bei uns in historischen Unterlagen recherchieren.

Wenn Sie historische Unterlagen aus Ihrem Betrieb betreut haben wollen, dann sind wir die richtige Adresse. Kontaktieren Sie uns!

Telefon: 089 / 51 16-33 54
Email: bwa@muenchen.ihk.de
Fax: 089 / 51 16-3564

Postanschrift:
Postfach 80 09 80
81609 München

Besuchsanschrift:
IHK-Akademie,
Orleansstraße 10-12,
81669 München

Öffnungszeiten:
Mo.-Do. 8.30-16.30 Uhr
Fr. 8.30-15.00 Uhr
Voranmeldung erforderlich

Internet:
www.bwa.findbuch.net