Coronavirus: Fragen rund um Ausbildung und Prüfung (auch Fortbildung und Sach- und Fachkunde)

Bitte beachten Sie, dass die dargestellten Informationen nur für die Zeit der Corona-Krise gelten. (Stand: 11.01.2022)

Inhalt

FAQs zu Prüfungen während der Corona-Krise

Die schriftliche Prüfung für Industriemechaniker/innen, die am 8. Dezember abgesagt werden musste, ist verlegt auf den 17. Dezember. Mehr Infos.

Alle Fortbildungsprüfungen (einschließlich der AEVO-Prüfung) finden statt.

Alle Sach- und Fachkundeprüfungen finden statt. Informationen zu den einzelnen Prüfungen und Unterrichtungen finden Sie hier

Es müssen innerhalb von Gebäuden und geschlossenen Räumen (z. B. auf dem Weg vom/zum Prüfungsplatz) FFP2-Masken oder Masken mit mindestens gleichwertigem genormten Standard getragen werden. Am Prüfungsplatz (egal, ob es sich um schriftliche, mündliche oder praktische Prüfingen handelt) sind weiterhin mindestens medizinische Masken (auch OP-Masken oder chirurgische Masken genannt) zu tragen.

Die Fünfzehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung schreibt vor, dass in den Prüfungen "3G plus" einzuhalten ist. D. h. entweder Sie sind geimpft oder genesen, ansonsten kann der Zugang zum Prüfungsort nur mit einem Nachweis über einen maximal 48 Stunden alten negativen PCR-Testnachweis erfolgen. In begründeten Ausnahmefällen (z. B. fehlende Test- und Laborkapazitäten) ist auch ein maximal 24 Stunden alter negativer Antigen-Schnelltest durch eine zertifizierte Stelle ausreichend.

Ja, seit dem Inkrafttreten der 15. BayIfSMV am 24.11.2021 unterliegt Ihre Prüfung (Aus- und Fortbildung, Sach- und Fachkunde) den "3G-plus"-Regelungen.

D. h., entweder Sie sind geimpft oder genesen, ansonsten kann der Zugang zum Prüfungsort nur mit einem Nachweis über einen maximal 48 Stunden alten negativen PCR-Testnachweis erfolgen. PCR-Tests sind auch PoC-PCR-Tests sowie Tests mittels weiterer Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik.

In begründeten Ausnahmefällen (z. B. fehlende Test- und Laborkapazitäten) ist auch ein maximal 24 Stunden alter negativer Antigen-Schnelltest durch eine zertifizierte Stelle ausreichend.

Bitte planen Sie am Prüfungstag für die Zugangskontrolle den entsprechenden Zeitvorlauf ein.

FAQs zum Ausbildungsverhältnis während der Corona-Krise

Ja, auch wenn Sie am Vortag der ursprünglichen schriftlichen Abschlussprüfung bereits freigestellt waren (§ 15 Absatz 1 Satz 2 Nummer 5 BBiG), gilt diese Freistellungspflicht des Ausbildungsbetriebs auch für den Vortag des Ersatztermins.