IHK- Projekt „AusbildungsScouts“‎

Auszubildende als Botschafter für Lehrberufe

Der Trend geht heute klar zu weiterführenden Schulen und Studium. Somit wird es für Unternehmen immer schwieriger, engagierte Auszubildende zu finden. Jeder unbesetzte Ausbildungsplatz bedeutet jedoch eine künftig fehlende Fachkraft.

Auszubildende informieren Schüler

Die IHKs in Bayern möchten die Unternehmen in dieser Situation unterstützen – mit „AusbildungsScouts“, einem vom Wirtschaftsministerium geförderten Projekt. Ziel ist, Schüler in ‎Bayern besser über das System der Beruflichen Bildung, Ausbildungsberufe sowie Beschäftigungs- und Karrierechancen zu informieren. Mittelschüler, Realschüler und Gymnasiasten erhalten diese Informationen aus erster Hand von „AusbildungsScouts“: Auszubildenden aller Ausbildungsberufe im Zuständigkeitsbereich der IHK.

Informationen aus erster Hand

Schülerinnen und Schüler, die gerade die Weichen für ihre berufliche Zukunft stellen, werden mit „AusbildungsScouts“ in dieser für sie wichtigen Lebenssituation „abgeholt“: Sie erfahren von den um wenige Jahre älteren Auszubildenden:

  • Motivation: Was hat mich dazu motiviert, eine Berufsausbildung zu machen?
  • Prozedere: Wie läuft eine Ausbildung ab?
  • Perspektiven: Welche beruflichen Perspektiven gibt es?

Glaubwürdigere Botschafter für die duale Berufsausbildung gibt es nicht!

Unternehmen und Auszubildende, Schulen und Schüler – Vorteile für alle

Das gemeinsame Engagement von Unternehmen, Auszubildenden und Schulen lohnt sich für alle Beteiligten:

Unternehmen fördern ihre Auszubildenden über reguläre Ausbildungsinhalte hinaus, wenn sie ihnen ermöglichen, sich als AusbildungsScout zu engagieren. Zudem sichern sie sich so ihre Fachkräfte von morgen.

Auszubildende stärken ihre Präsentationsfähigkeiten und entwickeln souveränes Auftreten. Darüber hinaus erweitern sie ihr Wissen über eigene berufliche Entwicklungsmöglichkeiten. Nicht zuletzt gibt es für ihr Engagement eine Urkunde, die sich gut im Lebenslauf macht.

Schulen können die Berufsorientierung in ihren Klassen noch praxisnäher gestalten und damit ihre Schüler auf dem Weg ins Ausbildungs- und Berufsleben noch konkreter unterstützen. Zudem haben Schulen die Möglichkeit, ihr Netzwerk mit Auszubildenden und Ausbildungsbetrieben weiter auszubauen.

Schüler erhalten einen authentischen Einblick in die Welt der Berufsausbildung sowie praktische Tipps und Informationen für ihre eigene Berufswahl. Auch gewinnen sie dank der AusbildungsScouts mehr Sicherheit, was ihr künftiges Arbeitsleben und ihre beruflichen Perspektiven anbelangt.