IHK AusbildungsScouts

Auszubildende als Botschafter für Lehrberufe

Der Trend geht heute klar zu weiterführenden Schulen und Studium. Somit wird es für Unternehmen immer schwieriger, engagierte Auszubildende zu finden. Jeder unbesetzte Ausbildungsplatz bedeutet jedoch eine künftig fehlende Fachkraft.

ausbildungsscouts_1
© Goran Gajanin für den BIHK

Die IHKs in Bayern möchten die Unternehmen in dieser Situation unterstützen – mit den IHK AusbildungsScouts, einem vom Wirtschaftsministerium geförderten Projekt. Ziel ist, Schüler in ‎Bayern besser über das System der Beruflichen Bildung, Ausbildungsberufe sowie Beschäftigungs- und Karrierechancen zu informieren. Mittelschüler, Realschüler, Gymnasiasten und Fachoberschüler erhalten diese Informationen aus erster Hand von den IHK AusbildungsScouts: Auszubildenden aller Ausbildungsberufe im Zuständigkeitsbereich der IHK.

Informationen aus erster Hand

Die IHK AusbildungsScouts besuchen Schülerinnen und Schüler aus Vorabgangsklassen und stellen ihre Ausbildungsberufe vor. Die nur um wenige Jahre älteren Azubis berichten dabei auf Augenhöhe über:

  • Berufsorientierung: Was hat mich dazu motiviert, eine Berufsausbildung zu machen? Wie bin ich auf den Beruf gekommen? Wo habe ich meinen Ausbildungsplatz gefunden?
  • Ausbildungsablauf: Wie läuft eine Ausbildung ab? Wie ist der Tagesablauf? Was lernt man in der Berufsschule? Wie viel verdient man? Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?
  • Zukunftsperspektiven: Welche Beschäftigungs- und Karrierechancen gibt es?

Im Anschluss stehen die Scouts den Schülern noch für Fragen zur Verfügung.

Das gemeinsame Engagement von Unternehmen, Auszubildenden und Schulen lohnt sich für alle Beteiligten:

fördern Sie Ihre Auszubildenden über die regulären Ausbildungsinhalte hinaus durch deren Engagement als AusbildungsScouts. Zudem sichern sie sich so ihre Fachkräfte von morgen und bestärken Schüler zum direkten Einstieg in die Berufsausbildung.

ausbildungsscouts_71a4324
© Goran Gajanin für den BIHK

Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos. Weitere Infos und Anmeldung
Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne! Ihre Ansprechpartner