margit_molnar_photo

Margit Molnar

Biografie

Wie entwickelt sich die Wirtschaft in China weiter? Welche Auswirkungen hat dies auf deutsche und bayerische Unternehmen? Darüber berichtet Margit Molnar, China-Expertin der OECD. Sie betont, dass Wirtschaftswachstum nicht mehr die einzige Richtschnur für die Politik in China ist. Soziale Fragen, einschließlich der wachsenden Ungleichheit, soziale Sicherheit, Gesundheitsdienstleistungen und Bildung seien als neue Prioritäten auf der Agenda der Regierung aufgetaucht.

China contributes a third of global growth and will continue for the coming years even though its growth is moderating.

Margit Molnar ist Leiterin des China Desks bei der Abteilung Wirtschaft der OECD. Von 2015-2016 wurde sie in das chinesische Finanzministerium entsandt, um die G20-Präsidentschaft zu unterstützen. Sie war in verschiedenen Positionen bei der OECD tätig und arbeitete in den vergangenen 18 Jahren an Themen wie Globalisierung, Wachstum, Produktivität, makroökonomische Politik, Haushaltskonsolidierung, Dienstleistungen und Wettbewerb. Sie war auch vorübergehend als Beraterin an UNESCAP abgeordnet.

Bevor sie zur OECD kam, beriet sie die japanische Regierung und forschte für das Institut für Weltwirtschaft der Ungarischen Akademie der Wissenschaften. Sie ist Hauptautorin der OECD Economic Survey of China 2017, 2015, den Perspectives on Global Development 2014 und vieler anderer Berichte und Artikel. Sie erhielt ihren Ph.D. von der Graduate School of Economics an der Keio Universität in Japan, sowie ihren Master von der Budapest Economics University und Ritsumeikan University und ihren Bachelor in Volkswirtschaftslehre von der Renmin University of China.