Berufsbildung ohne Grenzen

Auslandsaufenthalte während der Ausbildung

Die weltweite wirtschaftliche Vernetzung bringt es mit sich: Im Ausland gesammelte Erfahrungen und erworbene Kompetenzen werden zunehmend erwünscht, an mancher Stelle sogar vorausgesetzt.

Die Fähigkeit, in einer internationalen Umgebung lernen und arbeiten zu können, wird als wichtige Grundlage für ein erfolgreiches Berufsleben gewertet. Spätere, auch längerfristige Arbeitseinsätze bei ausländischen Töchterbetrieben oder Geschäftspartnern und Kunden, z. B. im Bereich Service und Montage, sind in vielen Betrieben bereits heute gelebte Praxis. Hinzu kommt, dass mit der Aussicht auf einen Auslandsaufenthalt die Attraktivität eines Ausbildungsplatzes steigt. Das bestätigen uns auch immer mehr Betriebe im Rahmen unserer IHK-Onlineumfrage.