18_51_042_save_the_date_exportkontrolltag_bild2
Sicher im Auslandsgeschäft

Münchner Exportkontrolltag

Der Erfolg der bayerischen Exportwirtschaft hängt in hohem Maß von einer funktionierenden und effizienten Exportkontrolle ab.

Der Münchner Exportkontrolltag bringt Sie auf den neuesten Stand!

Beim Münchner Exportkontrolltag kommen Experten aus Theorie und Praxis zusammen. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich über aktuelle Entwicklungen der Exportkontrolle zu informieren und darüber hinaus die Chance, die praktische Umsetzung mit Fachexperten und anderen Unternehmensvertretern zu diskutieren.

Der Münchner Exportkontrolltag bietet

  • Expertise von erfahrenen Referenten
  • Fachvorträge zu aktuellen Themen
  • Praxisorientierte Workshops
  • Networking

Der nächste Münchner Exportkontrolltag findet am 17. Oktober 2019 statt.

Allgemein

Der nächste Münchner Exportkontrolltag findet am 17. Oktober 2019 statt.
Das Programm sowie die Anmeldemöglichkeit werden rechtzeitig auf dieser Seite veröffentlicht.

Aktuelle Informationen zu Exportkontrolle und zum Münchner Exportkontrolltag 2019 erhalten Sie auch über den IHK-Newsletter.

So war der Münchner Exportkontrolltag 2018

Mit dem 1. Münchner Exportkontrolltag am 11. Oktober 2018 wurde eine neue Plattform in Bayern bzw. Süddeutschland für die Exportkontrolle geschaffen: Auf dieser können sich Interessierte jährlich über aktuelle ‎Entwicklungen informieren, mit anderen Betroffenen vernetzen und die praktische ‎Umsetzung diskutieren.

Mit 180 Teilnehmern war die Auftaktveranstaltung ausgebucht.

  • Zu Beginn beleuchtete Georg Pietsch, Abteilungsleiter Ausfuhr, Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), aktuelle Themen aus Brüssel, Berlin und Eschborn.
  • Wie Exportkontrolle und Neuerungen erfolgreich im Unternehmen umgesetzt werden können, zeigte der Best-Practice-Vortrag von Jochen Hartmannshenn, Team Manager Customs Export Control & Foreign Trade, EOS GmbH.
  • Carsten Bente, Senior Consultant, Global Trade & Risk Management bei der AEB GmbH, ging auf die ausfuhrrechtlichen Auswirkungen der Digitalisierung der Wirtschaft, zum Beispiel im Bereich Cloud Computing, ein.
  • Die Folgen der Secondary Sanctions der USA auf das Iran- und Russland-Geschäft erläuterte Matthias Merz, Geschäftsführer der AWA Aussenwirtschafts-Akademie GmbH.
  • In unterschiedlichen Workshops wurde die praktische Umsetzung der Vortragsthemen mit den Referenten am Nachmittag diskutiert.
  • Der Schlussvortrag von RA Dr. Ulrich Möllenhoff, Inhaber von Möllenhoff Rechtsanwälte, befasste sich mit Strafrechtlichen Konsequenzen bei Fehlern in der Exportkontrolle.

Teilnehmerstimmen

„Wirklich eine der besten Veranstaltungen zur Exportkontrolle, die ich in meiner sechsjährigen Tätigkeit besucht habe.“

„Der 1. Exportkontrolltag der IHK war ein echtes Highlight, hochinteressante Vorträge der hervorragenden Referenten, spannende Themen, sehr lehrreich und tolle Workshops zum gegenseitigen Austausch zwischen den Teilnehmern rundeten den Tag ab. Ich werde mit Sicherheit auch nächstes Jahr wieder teilnehmen.“

„Absolut gelungene Veranstaltung mit nützlichen Tipps für die Praxis.“

Der nächste Münchner Exportkontrolltag findet am 17. Oktober 2019 in der IHK Akademie München statt.

Münchner Exportkontrolltag 2019

  • 17.10.2019 - 17.10.2019
  • IHK Akademie München
    Preis: 150 EUR exklusive MwSt. p. P.
    (Anmeldemöglichkeit in Kürze auf dieser Seite)

Kontakt

Eva-Catherina Wördemann

IHK für München und Oberbayern
Tel. 089 5116-1446
E-Mail woerdemann@muenchen.ihk.de

Veranstaltungsadresse:

IHK-Akademie München
Orleansstraße 10-12
81669 München

Die Parkmöglichkeiten im Umkreis sind sehr beschränkt. Bitte nutzen Sie daher die öffentlichen Verkehrsmittel.

IHK Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden rund um das Thema „Internationalisierung“ – für Ihren Erfolg im Auslandsgeschäft!

Abonnieren Sie unsere News.‎