03.06.2016 - Eichstätt

Emmeran Hollweck spricht für die Wirtschaft im Landkreis Eichstätt

Eichstätt/Beilngries – In seiner konstituierenden Sitzung hat der neue IHK-Regionalausschuss Eichstätt den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Eichstätt, Emmeran Hollweck, zum Vorsitzenden gewählt. Hollweck ist bereits seit 2006 Mitglied des vorherigen IHK-Gremiums Eichstätt und war seit 2011 stellvertretender Vorsitzender.

IHK-Regionalausschuss Eichstätt: Alexander Kessel und Thomas Brandl sind Stellvertreter

vorsitz_mit_liebscher
© IHK Stabübergabe nach der Wahl am 2. Juni 2016 im Haus des Gastes in Beilngries: ‎Emmeran Hollweck (2.v.r.) mit einem Amtsvorgänger Eduard Liebscher (2.v.l.) und seinen ‎Stellvertretern Alexander Kessel (li.) und Thomas Brandl. ‎

Der 58-Jährige tritt die Nachfolge von Eduard Liebscher an, der 33 Jahre Mitglied im vorherigen IHK-Gremium Eichstätt war und die vergangenen fünf Jahre als Vorsitzender amtiert hatte. Hollweck war der einzige Kandidat und wurde einstimmig gewählt.

Als Stellvertreter wurden ebenfalls einstimmig Alexander Kessel (49), Vorstandsmitglied der Kessel AG in Lenting, sowie Thomas Brandl, Geschäftsführer der Erhard Brandl GmbH & Co. KG in Eitensheim, bestimmt. Kessel ist seit 2011 Mitglied der regionalen IHK-Vertretung, Brandl zog heuer erstmals in den IHK-Regionalausschuss ein.

Mit Stichtag 6. Mai hatten die rund 7.500 IHK-Mitgliedsunternehmen im Landkreis Eichstätt die 15 Vertreter für den neuen IHK-Regionalausschuss gewählt. Unter den Mandatsträgern sind zwei Unternehmerinnen. Fünf Kandidaten zogen erstmals in das Gremium ein. Der IHK-Regionalausschuss versteht sich als Sprachrohr der Wirtschaft. In seiner ersten Arbeitssitzung im Herbst berät er über sein Arbeitsprogramm für die aktuelle Wahlperiode, die bis 2021 läuft.