Fortbildungsprüfung

Geprüfte /r Sommelier / Sommelière

Der Sommelier als Weinfachmann im Restaurant empfiehlt den Gästen passende Weine zu ihren Speisen. Profunde Kenntnisse über weinbauliche Maßnahmen und die Weinbereitung bilden eine wichtige Voraussetzung für das Beratungsgespräch. Sein Verantwortungsbereich umfasst aber nicht nur die Erstellung der Weinkarte, den Aufbau eines hochwertigen Sortiments, die Bestellung, das Erkennen des Lagerpotenzials, die Lagerung und den Lagerbestand, auch das übrige Getränkeangebot wie z. B. Spirituosen, Biere, Aufguss- und alkoholfreie Getränke fällt in sein Ressort. Neben der Gastronomie findet der Sommelier vielfältige Einsatzmöglichkeiten auch in allen Bereichen des Weinhandels.

Zielgruppe für diese Fortbildungsprüfung ist der Personenkreis, der nach einer anerkannten einschlägigen Berufsausbildung eine weitere mehrjährige, dem Abschluss dienliche Berufs­erfahrung erworben hat.

Nähere Informationen finden Sie im Rahmenplan mit Lernzielen sowie in der Prüfungsvorschrift der Prüfung Sommelier.

In dem Merkblatt finden Sie Informationen zu Prüfungsinhalten, Zugangs­voraussetzungen, Ansprechpartnern und Anbietern von Vorbereitungskursen.

Den ausgefülltenZulassungsantrag können Sie, zusammen mit den erforderlichen Nachweisen, gerne per E-Mail einreichen.