Fortbildungsprüfung

Geprüfte /-r Barmixer /-in

Mitarbeiter aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe, die ihren Tätigkeitsbereich hinter der Bar gefunden haben und über fundiertes Wissen und Können verfügen, können sich zum Geprüften Barmixer qualifizieren. Dieser Abschluss wird auch von der Deutschen Barkeeper Union e.V. (DBU) anerkannt.
Zielgruppe für diese Fortbildungsprüfung ist der Personenkreis, der nach einer anerkannten Berufsausbildung eine mindestens einjährige, dem Abschluss dienliche Berufspraxis erworben hat.

Ziel der Prüfung

Durch die Prüfung ist festzustellen, ob die Qualifikation vorhanden ist, folgende im Zusammenhang stehende Aufgaben eines Geprüften Barmixers/einer Geprüften Barmixerin wahrnehmen zu können:

  • Umgang mit und Beratung von Gästen, Führen von Verkaufsgesprächen
  • Zubereiten und Servieren von Misch- und Mixgetränken
  • Servieren und Präsentieren von Getränken und bartypischen Speisen
  • Anfordern, Lagern und Verwenden von Verbrauchsgütern
  • Umgang mit und Pflegen von Gebrauchsgütern
  • Beherrschen betrieblicher Abläufe

Zulassungsvoraussetzungen‎

Die Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte der Prüfungsvorschrift.
Zur Prüfung Ihrer persönlichen Zulassung zur Prüfung senden Sie uns bitte den Zulassungsantrag zusammen mit Ihren Nachweisen.

Aufbau der Prüfung zum Barmixer

Die Prüfung wird schriftlich, mündlich und praktisch durchgeführt.‎

Fachtheorie Bar (schriftlich)‎

  • ‎Fachkunde Bar allgemein
  • ‎Waren- und Getränkekunde
  • Betriebsabläufe Bar

Fachpraxis Bar (schriftlich, mündlich)‎

  • ‎Rezepturen
  • ‎Aufbau eines Arbeitsplatzes, Anwendung von Arbeitstechniken, Präsentieren und Servieren
  • ‎Gästeberatung und Verkauf

Prüfungstermine / Fristen

Die Prüfung wird einmal jährlich angeboten.‎
Die genauen Prüfungstermine entnehmen Sie bitte der Terminvorschau.

Prüfungsgebühr

Die Höhe der Prüfungsgebühren entnehmen Sie bitte der Gebührenordnung.

Lehrgangsträger

Grundsätzlich ist kein Lehrgang zur Vorbereitung auf die Prüfung vorgeschrieben. Aufgrund der Komplexität und der Menge des Prüfungsstoffes ist die strukturierte Vorbereitung aber sehr empfehlenswert. Der Link zum Lehrgangsanbieter enthält die uns bekannten Bildungsträger, die auf diese Prüfung vorbereiten. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und hat keinen Empfehlungscharakter. Über die Qualität der jeweiligen Vorbereitungsmaßnahme können wir keine Aussage treffen. Wir empfehlen Ihnen aber, dass Sie sich vorab bei den in Frage kommenden Bildungsträgern über die Unterrichtsinhalte und –methoden sowie über die Referenzen der eingesetzten Trainer / Dozenten informieren.