Impressum / Datenschutz

Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern

Max-Joseph-Straße 2
80333 München

Telefon: 089 5116-0
Telefax: 089 5116-1306
E-Mail: info@muenchen.ihk.de

De-Mail: info@muenchen-ihk.de-mail.de

Ust.-ID-Nr. IHK: DE 129523912

Aufsichtsbehörde:

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
www.stmwi.bayern.de

Vertretungsberechtigte:

Präsident
Dr. Eberhard Sasse

Hauptgeschäftsführer
Dr. Manfred Gößl

Verantwortlich:

Beate Eisinger
Telefax: 089 5116-81356
E-Mail: beate.eisinger@muenchen.ihk.de

Redaktion:

Michael Bauer
E-Mail: michael.bauer@muenchen.ihk.de

Linda Carstiuc
E-Mail: linda.carstiuc@muenchen.ihk.de

Fotos: Fotolia.com, JupiterImages, IHK, pixelio, Creativ Collection, Project Photos (Collage: new aspect), Europäische Kommission - Credit © European Community- 2006

Hinweise zum Datenschutz

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite und Ihr Interesse an dem Leistungsangebot der IHK für München und Oberbayern. Beim Umgang mit Ihren Daten sind wir um größtmögliche Sicherheit bemüht. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen. Soweit wir zur Durchführung und Abwicklung von Verarbeitungsprozessen Dienstleister in Anspruch nehmen, gelten für diese dieselben strengen Regelungen zur Einhaltung der Datenschutzgesetze.

  • 1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die: Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern Max-Joseph-Straße 2, 80333 München Telefon: 089 5116-0 Telefax: 089 5116-1306 E-Mail: info@muenchen.ihk.de

  • 2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Die Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten des Verantwortlichen sind: Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern zu Händen des Datenschutzbeauftragten -persönlich/vertraulich- 80323 München Tel. 089/5116-1683, Fax -81683 E-Mail: Datenschutzbeauftragter@muenchen.ihk.de

  • 3. Allgemeines zur Datenverarbeitung

3.1. Daten zur Leistungserbringung

Wir verarbeiten (insbesondere erheben und speichern) ausschließlich solche personenbezogenen Daten, die zu einer Leistungserbringung und deren Abwicklung erforderlich sind. Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir den aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS.

3.2. Verpflichtung zur Bereitstellung und die Folgen der Nichtbereitstellung

Sie können über unsere Webseite Bestellungen aufgeben. Dabei sind Sie zur Bereitstellung Ihrer personenbezogener Daten verpflichtet, da wir andernfalls Ihre Bestellung nicht bearbeiten können.

  • 4. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

4.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung Die Webserver der IHK speichern beim Besuch unserer Internetseiten temporär jeden Zugriff in einer Protokolldatei. Hierbei erfassen und speichern wir bis zu einer automatisierten Löschung folgende Daten:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name und URL der abgerufenen Daten
  • Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.)
  • Verwendete Webbrowser- und verwendetes Betriebssystem
  • Webseite, von der aus der Zugriff auf unsere Homepage erfolgt
  • Übertragene Datenmenge

Die IP-Adresse wird nur bei Angriffen auf unsere Netzinfrastruktur ausgewertet. Die von den Servern gespeicherten Nutzungsdaten werden keiner natürlichen Person zugeordnet.

4.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO i.V.m. Art. 4 BayDSG.

4.3. Zweck der Datenverarbeitung

Diese Daten werden aus Gründen der technischen Sicherheit, insbesondere zur Abwehr von Angriffsversuchen auf unseren Webserver, von uns gespeichert; ferner zur Missbrauchskontrolle bei Verdacht und zur Aufklärung des Verdachts einer strafrechtlich relevanten Nutzung.

4.4. Widerspruchsmöglichkeit, Speicherung

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich.

  • 5. Newsletter

5.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt: Vorname, Nachname, Mail-Adresse. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Abonnenten können auch über Umstände per E-Mail informiert werden, die für den Dienst oder die Registrierung relevant sind (beispielsweise Änderungen des Newsletter-Angebots oder technische Gegebenheiten). Für eine wirksame Registrierung benötigen wir eine valide E-Mail-Adresse. Um zu überprüfen, dass eine Anmeldung tatsächlich durch den Inhaber einer E-Mail Adresse erfolgt, setzen wir das „double-opt-in“ Verfahren ein. Hierzu protokollieren wir die Bestellung des Newsletters, den Versand einer Bestätigungsmail und den Eingang der hiermit angeforderten Antwort. Weitere Daten werden nicht erhoben.

5.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

5.3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

5.4. Widerrufsmöglichkeit, Dauer der Speicherung

Die Einwilligung zur Speicherung Ihrer persönlichen Daten und ihrer Nutzung für den Versand des Newsletters können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In jedem Newsletter per E-Mail findet sich dazu ein entsprechender Link. Außerdem können Sie jederzeit auch einen entsprechenden Wunsch über die am Ende dieses Dokuments angegebene Kontaktmöglichkeiten mitteilen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf ‎erfolgten ‎Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.‎ Nach Widerruf Ihrer Einwilligung ‎werden Ihre personenbezogenen Daten mit sofortiger Wirkung gelöscht.‎

  • 6. Kontaktformular

6.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Treten Sie per E-Mail oder Kontaktformular mit uns in Verbindung, so speichern wir Ihre diesbezüglichen Angaben. Pflichtfelder des Kontaktformulars zur Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen sind dabei:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Telefon
  • Betreff
  • Freitextfeld

Alle weiteren Felder sind optional und müssen nicht ausgefüllt werden.

6.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten aus dem Kontaktformular ist je nach Einzelfall entweder der Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertrag oder Vorvertrag) oder Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO (Einwilligung).

6.3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Datenbearbeitung ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Wir weisen Sie darauf hin, dass Nachrichten, die Sie uns über unsere Seiten www.ihk-muenchen.de per E-Mail senden, unverschlüsselt an uns geleitet werden. Bitte beachten Sie, dass diese unter Umständen beim Transport durch das weltweite Internet von Dritten gelesen, eventuell sogar verfälscht werden können. Bei vertraulichen Nachrichten empfehlen wir Ihnen daher, den Postweg zu nutzen.

6.4. Widerrufsmöglichkeit, Speicherdauer

Sofern Ihre Daten auf der Rechtsgrundlage einer Einwilligung verarbeitet werden, können Sie diese jederzeit widerrufen. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu über die am Ende dieses Dokuments angegebenen Kontaktmöglichkeiten. Die ‎Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf ‎erfolgten ‎Datenverarbeitung ‎wird durch diesen nicht berührt.‎ Nach Widerruf Ihrer Einwilligung ‎werden Ihre personenbezogenen Daten mit sofortiger Wirkung gelöscht.‎ Im Übrigen werden die verarbeiteten personenbezogenen Daten nach dreimonatiger Speicherdauer gelöscht.

  • 7. IHK-Wahl 2021

7.1 Der Datencheck zur IHK-Wahl 2021

7.1.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Der Datencheck zur IHK-Wahl 2021 ist ein wichtiger Bestandteil bei der Vorbereitung der IHK-Wahl 2021: Um die Vielfalt der oberbayerischen Wirtschaft fair abzubilden, werden alle Unternehmen bei der Wahl unterschiedlichen Wahlgruppen zugeordnet. Über den Datencheck zur IHK-Wahl 2021 prüft die IHK, ob sie den Schwerpunkt der wirtschaftlichen Tätigkeit eines Unternehmens

  • zutreffend erfasst hat oder
  • diesen ändern muss.

Denn nur so kann die IHK ein Unternehmen der richtigen Wahlgruppe zuordnen.

Eingeblendet für das Unternehmen werden in diesem Zusammenhang folgende Angaben

  • Angaben zum Unternehmen
    Identnummer, Unternehmens-/Firmenname, Anschrift

Abgefragt wird die Angabe

  • Schwerpunkt der wirtschaftlichen Tätigkeit (trifft zu/ trifft nicht zu)
  • Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt in folgender Branche:

Abgefragt werden von einem Unternehmen die Daten der eingebenden Person:

  • Kontaktdaten
    Anrede, Vor-/Nachname, Funktion im Unternehmen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer

Zur Bestätigung der Richtigkeit werden die getätigten Eingaben des Unternehmens eingeblendet:

  • Angaben zu Ihrem Unternehmen:
    Wirtschaftszweig, Schwerpunkt trifft nicht zu, Schwerpunkt, Tätigkeit
  • Ihre Kontaktdaten
    Anrede, Vor-/Nachname, Funktion im Unternehmen, E-Mail, Telefonnummer

E-Mail-Adresse Ihres Unternehmens
Sie haben über das Tool ferner die Möglichkeit, der IHK eine E-Mail-Adresse Ihres Unternehmens zu übermitteln oder eine solche zu aktualisieren. Diese verwenden wir, um IHK-Aufgaben (Rechtspflicht sowie erforderliche Aufgaben im öffentlichen Interesse) digital abwickeln zu können. Ohne E-Mail-Adresse können wir nicht digital mit Ihnen kommunizieren oder Ihr Unternehmen für digitale IHK-Services freischalten.

7.1.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bezüglich des Datenchecks zur IHK-Wahl 2021 sind ist Art. 6 Abs. 1 lit. e, Abs. 3 lit. b DSGVO i.V.m. den Rechtsvorschriften für die Vorbereitung (z. B. „Datencheck“ zur Prüfung des Wirtschaftszweigschwergewichts im Vorgriff auf eine Eingruppierung in die richtige Wahlgruppe)/Durchführung der Wahlen zur IHK-Vollversammlung (§ 5 IHKG, WahlO) und zu den Regionalausschüssen (§ 10 der Satzung der IHK für München und Oberbayern, WahlO (insbesondere §§ 25, 26 WahlO).

Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung einer E-Mail-Adresse eines Unternehmens
Gemäß § 9 Abs.1 S. 1 IHKG sind die Industrie- und Handelskammern berechtigt, die Daten der IHK-zugehörigen Unternehmen zu verarbeiten (u. a. zu erheben und speichern), die in § 14 Abs. 8 S. 1 Nr. 1 und S. 2 der Gewerbeordnung (GewO) sowie der Rechtsverordnung nach § 14 Abs. 8 GewO aufgeführt sind (Angaben zum Betriebsinhaber und zum Betrieb). Hierzu gehört seit 26.11.2019 als Pflichtangabe auch die E-Mail-Adresse eines Unternehmens (Auskunftspflicht nach § 9 Abs. 1 S. 3 IHKG). Bei Unternehmen, die vor diesem Zeitpunkt bereits IHK-zugehörig waren, ergibt sich die Rechtsgrundlage für die Erhebung und Verarbeitung einer E-Mail-Adresse des Unternehmens aus Art. 4 BayDSG.

7.1.3 Zweck der Datenverarbeitung

Der Datenscheck zur IHK-Wahl 2021 - Zwecke:

  • Vorbereitung der IHK-Wahlen 2021 für die IHK-Vollversammlung und für die 20 IHK-Regionalausschüsse
  • Aktualisierung von Unternehmensdaten (bei Bedarf)

E-Mail-Adresse Ihres Unternehmens – Zwecke

  • Eingabe einer E-Mail-Adresse (digitale Kommunikation mit der IHK). Die IHK für München und Oberbayern ist verpflichtet, angemessene Maßnahmen zu treffen, um den Grundsatz der Richtigkeit der Daten umzusetzen. Die Möglichkeit der Onlinepflege Ihrer Unternehmensdaten erfolgt in Umsetzung dieser Rechtspflicht (Art. 5 Abs. 2 i.V.m. Art. 5 Abs. 1 lit. d) DSGVO).
  • Die Datenverarbeitung erfolgt ferner zur Erfüllung von gesetzlichen Aufgaben (z. B. nach IHKG oder BBiG):
    Rechtspflichten wie hoheitliche und sonstige gesetzliche Aufgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO),
    Wahrnehmung einer im öffentlichen Interesse erforderlichen Aufgabe (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO, Art. 4 Abs. 1 BayDSG).
  • Eine Übersicht zu den IHK-Aufgaben und der jeweiligen Rechtsgrundlage finden Sie hier.
  • Informationspflichten nach DSGVO für Mitgliedsunternehmen
  • Informationspflichten nach DSGVO zur IHK-Wahl

7.1.4 Widerrufsmöglichkeit, Speicherdauer

Der Datenscheck zur IHK-Wahl 2021

Dem Erhalt von Informationen zum Datenscheck zur IHK-Wahl 2021 können Sie nicht widersprechen. In der Abwägung zu den Belangen Ihres Unternehmens ergeben sich die überwiegenden Interessen der IHK aus der Rechtspflicht, IHK-Wahlen ordnungsgemäß durchzuführen. Hierzu gehören erforderliche Vorbereitungsmaßnahmen wie die Prüfung, ob ein Unternehmen auf der Grundlage des erfassten Schwerpunkts seiner wirtschaftlichen Tätigkeit der richtigen Wahlgruppe zugeordnet ist.

E-Mail-Adresse Ihres Unternehmens

Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse einlegen (Art. 21 DSGVO). Dieses Widerspruchsrecht umfasst nicht die Wahrnehmung von Aufgaben, zu deren Vornahme wir rechtlich verpflichtet sind (Rechtspflicht nach Art. 6 Abs. 1 lit. c, Abs. 3 lit. b DSGVO i.V.m. IHKG).

Ihre personenbezogenen Daten werden für die Dauer Ihrer IHK-Zugehörigkeit unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert.

7.2 Informationen rund um die IHK-Wahl

7.2.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Als Mitglied der IHK für München und Oberbayern können Sie Informationen rund um die IHK-Wahl 2021 per E-Mail beziehen. Hierzu müssen Sie mit uns in Kontakt treten und uns Ihre E-Mail-Adresse mitteilen: E-Mail an ihkwahl@muenchen.ihk.de oder über das IHK-Wahl-Kontaktformular.

Pflichtfelder im IHK-Wahl-Kontaktformular sind:

  • Name, Vorname
  • Unternehmensname
  • E-Mail-Adresse
  • Betreff
  • Feldtext

Alle weiteren Felder sind optional und müssen nicht ausgefüllt werden.

7.2.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten aus der E-Mail und dem IHK-Wahl-Kontaktformular ist Art. 6 Abs. 1 lit. e, Abs. 3 lit. b DSGVO i.V.m. IHKG (erforderliche Aufgabe im öffentlichen Interesse).

7.2.3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Datenverarbeitung ist es, IHK-zugehörigen Unternehmen, die ihre E-Mail-Adresse angegeben haben, mit Informationen rund um die IHK-Wahl 2021 zu versorgen.

7.2.4. Widerrufsmöglichkeit, Speicherdauer

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, dem Bezug von Informationen rund um die IHK-Wahl 2021 zu widersprechen. Der Versand der Wahlunterlagen für die IHK-Wahl 2021 ist von diesem Widerspruchsrecht ausgenommen, da diese nach den Vorschriften der Wahlordnung jedem Kammermitglied zugesendet werden müssen (Rechtspflicht nach Art. 6 Abs. 1 lit. c, Abs. 3 lit. b DSGVO i.V.m. IHKG).

Bitte kontaktieren Sie uns hierzu über die E-Mail-Adresse ihkwahl@muenchen.ihk.de oder über 089-5116-2727.

Nach dem Erhalt des Widerspruchs werden Ihre personenbezogenen Daten aus dem Verteiler gelöscht.

  • 8. Online-Dienste

8.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sie können auf unserer Internetseite Online-Dienste nutzen, um Anträge samt Unterlagen aus dem Gewerbebereich einzureichen, sich zu Informationsveranstaltungen für Gründer oder zu den Fortbildungsprüfungen anzumelden oder weitere Online-Dienste zu nutzen wie z. B. den Beitragsrechner, Recherche nach Sachverständigen, Mediatoren oder Firmendaten.

Folgende personenbezogene Daten werden bei der Antragsstellung als Pflichtfelder abgefragt:

  • Anrede
  • Nachname, Vorname
  • Geburtsdatum
  • E-Mail Adresse
  • Ggf. einzureichende Unterlagen

Bei der Anmeldung zur Fortbildung werden folgende Pflichtfelder abgefragt:

  • Gewünschter Termin
  • Anrede
  • Nachname, Vorname
  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • Telefonnummer
  • E-Mail Adresse
  • Datum der letzten Prüfung
  • Prüfungsart

Bei der Verwendung des Beitragsrechners werden keine personenbezogenen Daten erhoben.

Sofern Sie auf weitere Webseiten weitergeleitet werden, wie z.B. bei der Anmeldung zu Informationsveranstaltungen für Gründer oder bei der Firmendatenbank, bitten wir Sie die dort hinterlegten Datenschutzhinweise zu beachten.

8.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Ihre Daten werden auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO (Vertrag bzw. Vorvertrag) oder Art. 6 Abs. 1 lit. c, Abs. 3 S. 1 lit. b DSGVO (hoheitliche Aufgabe) i.V.m.

  • § 34i GewO (für Immobiliardarlehensvermittler) oder
  • §§ 34f und h GewO (Finanzanlagenvermittler und Honorar-Finanzanlagenberater) oder
  • §§ 34d GewO (Versicherungsvermittler und –berater) oder
  • § 34c GewO (Wohnimmobilienverwalter)

erhoben.

8.3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Datenverarbeitung ist die Prüfung der Anträge für die die IHK für München und Oberbayern die zuständige Erlaubnis- und Registrierungsstelle in Bayern (mit Ausnahme des Zuständigkeitsbereichs der IHK Aschaffenburg) ist.

8.4. Speicherdauer

Aufbewahrungsfristen ergeben sich aus den gesetzlichen Regelungen zur Aufgabenübertragung auf die IHKs, aus dem Satzungsrecht der IHKs und/oder aus steuerrechtlichen Aspekten. In allen anderen Fällen besteht ein Löschkonzept. Die Datenlöschung erfolgt unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, bezogen auf Geschäftsbriefe nach sechs Jahren, bezogen auf die Rechnungsstellung nach zehn Jahren, sofern nicht die Prüfungsdaten darüber hinaus benötigt werden, um Zweitschriften bzw. Teilnahmebestätigungen ausstellen zu können.

  • 9. Onlineportal IHK Zeugnischeck

9.1. ‎‎Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sie können auf unserer Internetseite mithilfe der Anwendung IHK Zeugnischeck die Echtheit und Integrität eines IHK-Zeugnisses (möglich ab Ausstellungsdatum 2007) über einen IHK-Ausbildungsberuf prüfen. Die Nutzung des IHK-Zeugnischecks zur Überprüfung eines IHK-Ausbildungszeugnisses ist nur zulässig, wenn Ihnen dieses durch den Zeugnisinhaber freiwillig übergegeben wurde.

Hierzu müssen Sie in die Eingabe-Maske folgende personenbezogene Daten des Absolventen (betroffene Person) aus dem IHK-Zeugnis eingeben:‎

  • Name
  • Geburtsdatum
  • Prüfende IHK
  • Datum der Prüfung
  • Beruf (Vorselektion)‎
  • Diverse Prüfungsergebnisse

Nutzen Sie bitte den Zeugnischeck derjenigen IHK über das Eingabefeld „Prüfende IHK“, die das Zeugnis ausgestellt hat. Der IHK Zeugnischeck der IHK für München und Oberbayern/der ausstellenden IHK gleicht die eingegebenen Daten mit ‎den Daten ab, die in der IHK-Datenbank über die Person des Zeugnisinhabers und die absolvierte IHK-Ausbildungsprüfung gespeichert sind. Hierfür werden die eingegebenen Daten von der Anwendung mittels Schnittstelle automatisiert mit den Einträgen in der entsprechenden Datenbank abgeglichen.

Die Anwendung zeigt Ihnen das Prüfergebnis in den Am‎pelfarben grün (Angaben stimmen überein) oder rot (Angaben stimmen nicht überein) an, nicht jedoch weitere Angaben oder personenbezogene Daten. Bei ‎der Anzeige der roten Ampelfarbe sollten Sie zuerst prüfen, ob Sie alle Daten aus dem Ihnen vorliegenden IHK-Ausbildungszeugnis vollständig und richtig eingegeben haben. Ist dies der Fall, so wenden Sie sich bitte zur weiteren Klärung des Sachverhalts an die ‎zuständige IHK.‎

9.2. ‎‎Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten sind:

Die jeweilige IHK

Verarbeitung von IHK-Ausbildungszeugnisdaten durch die jeweilige IHK:

Art. 6 Abs. 1 lit. c, ‎Abs. ‎‎3 lit. b) DSGVO i.V.m. §§ 71, 37 BBiG, § 1 Abs. 2 IHKG, i. V. m. Ausbildungsordnungen/Prüfungsordnungen der IHK.

Übermittlung an anfragende Dritte

Übermittlung des Ergebnisses an abfragende Dritte zur Erfüllung eigener Aufgaben der übermittelnden öffentlichen Stelle:

Art. 5 Abs. 1 Nr. 1 i.V.m. Art. 6 Abs. 2 - 4 BayDSG

  • 2.1.berechtigtes Interessen der betroffenen Person, Art. 6 Abs. 2 Nr. 1 BayDSG
  • 2.2. zur Überprüfung von Angaben des Betroffenen, Art. 6 Abs. 2 Nr. 3 e) BayDSG
  • 2.3. zur Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung, Art. 6 Abs. 2 Nr. 3 a) BayDSG

Abfragender Dritter (i.d.R. Unternehmer)

Einwilligung des Zeugnisinhabers nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

9.3. ‎‎Zweck der Datenverarbeitung

Zwecke der Verarbeitung durch die jeweilige IHK sind die Erfüllung der ihr durch Gesetz auferlegten Pflichten im Rahmen der Förderung und Durchführung der Berufsausbildung. Hierzu zählen u.a. die Gewährleistung einer lauteren Berufsausbildung sowie der Schutz des jeweiligen Unternehmens. Hierzu gehören auch Maßnahmen zur Verhinderung eines Missbrauchs in der Form, dass im Geschäftsverkehr gefälschte IHK-Ausbildungszeugnisse vorgelegt werden.

9.4.Speicherdauer

Die in die Maske des Onlineportals IHK Zeugnischeck eingegebenen Daten werden nach Feststellung des Prüfungsergebnisses aus dem System gelöscht. Eine Speicherung findet nicht statt.‎

  • 10. E-Mail-Verification-Tool

10.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sie können dieses Tool auf unserer Internetseite nutzen und uns eine E-Mail-Adresse mitteilen oder eine vorhandene E-Mail-Adresse aktualisieren, die wir künftig verwenden sollen, um Sie per E-Mail im Rahmen unserer hoheitlichen Aufgaben über wichtige Neuerungen (sofern diese nicht vertraulich sind) zu informieren. Besteht eine Geschäftsleitung aus mehreren Personen, so haben Sie hierbei die Möglichkeit, für jede Person in Ihrer Geschäftsleitung eine eigene E-Mail-Adresse anzugeben. Geben Sie bitte hierfür Ihren persönlichen 7-stelligen Code ein, den Sie gesondert von uns erhalten haben, und drücken Sie auf den Button „Absenden“. Im nächsten Schritt können Sie Ihre E-Mail-Daten hinzufügen oder bereits vorhandenen Daten ändern. Um Ihre Angaben abschließend verifizieren zu können, erhalten Sie einen Bestätigungslink per E-Mail. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie uns Ihre angegebenen E-Mail-Adressen bestätigen („Double-Opt-in Mail“).

10.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Das Feld „E-Mail-Adresse“ ist in den Gewerbeanzeigenformularen derzeit als freiwillige Angabe ausgestaltet. Somit können Sie entscheiden, ob Sie uns dieses Datum für die beschriebenen Zwecke zur Verfügung stellen. Ihre Daten werden auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c, Abs. 3 S. 1 lit. b DSGVO (hoheitliche Aufgabe) i.V.m. § 1 IHKG bzw. spezialgesetzlicher Regelung verarbeitet.

10.3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Datenverarbeitung ist die Erhebung einer/mehrerer E-Mail-Adressen, unter der wir die Geschäftsleitung Ihres Unternehmens anschreiben können, um diese per E-Mail im Rahmen unserer hoheitlichen Aufgaben über wichtige Neuerungen (sofern diese nicht vertraulich sind) zu informieren.

10.4. Speicherdauer

Ihre E-Mail-Adressen werden für die Dauer Ihrer IHK-Zugehörigkeit gespeichert. Bei einer Aktualisierung wird die bisherige E-Mail-Adresse in der Verarbeitung eingeschränkt (gesperrt), so dass wir die Richtigkeit früherer E-Mail-Versände belegen können. Die Datenlöschung erfolgt unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, bezogen auf Geschäftsbriefe nach sechs Jahren, bezogen auf die Rechnungsstellung nach zehn Jahren, sofern nicht die Daten darüber hinaus benötigt werden.

  • 11. Cookies

11.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die Internetseiten der IHK verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies, um das Internetangebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu gestalten. Cookies sind kleine Textdateien. Diese werden zur technischen Sitzungssteuerung im temporären Speicher des Webbrowsers bzw. auf der Festplatte des Besuchers der Internetseite abgelegt. Unter anderem speichern wir auf Ihrer Festplatte so genannte Session-Cookies, die nur für die Dauer Ihres Besuches auf unserer Webseite Gültigkeit besitzen.

11.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO i.V.m. Art. 4 BayDSG.

11.3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Cookies werden benötigt, um Sie nach erfolgreicher Anmeldung im geschützten Bereich für die gesamte Dauer Ihres Besuches zu identifizieren und zu autorisieren. Nach Ende Ihres Besuches werden diese Cookies automatisch von Ihrer Festplatte wieder gelöscht.

11.4. Widerspruchsmöglichkeit, Speicherdauer

Das Speichern von Cookies können Besucher von Internetseiten durch bestimmte Browser-Einstellungen verhindern. In der Regel lässt sich der Webbrowser auch so einstellen, dass dieser beim Besucher der Internetseite vor dem Setzen von Cookies nachfragt, ob er einverstanden ist. Ferner können einmal gesetzte Cookies jederzeit wieder vom Besucher der Internetseite gelöscht werden. Die Produktbeschreibungen/Anleitungen der jeweiligen Browser-Hersteller enthalten Informationen zu den hierzu erforderlichen Einstellungen. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Webseite möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben. Videos in diesem Internetangebot werden u. a. aus YouTube eingebettet. Beim Abspielen der Videos kann der Diensteanbieter Cookies auf dem Rechner des Nutzers speichern. Auf diese Speicherung können wir keinen Einfluss nehmen. Session-Cookies werden von Ihrer Festplatte nach Beendigung Ihres Besuches auf unserer Webseite gelöscht.

  • 12. Webanalyse

Zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Seite und zu statistischen Zwecken werden Daten in anonymisierter Form durch unsern Service Provider gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten werden unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt. Für die Webanalye verwenden wir die Matomo Webanalyse Software.

12.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Seite und zu statistischen Zwecken werden Daten in anonymisierter Form durch unseren Service Provider gesammelt und gespeichert. Diese Webseite benutzt Matomo Webanalyse Software, eine Open Source-Software zur statistischen Auswertung von Besucherzugriffen. Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Internetseiten.

Matomo Webanalyse Tool erfasst unter anderen Daten darüber, von welcher Internetseite eine betroffene Person auf eine Internetseite gekommen ist (sogenannter Referrer), auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird überwiegend zur Optimierung einer Internetseite eingesetzt.

12.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung einer Webanalyse Software ist Art. 6 Abs. 1 lit. e, Abs. 3 lit. b DSGVO i.V.m. Art. 4 Abs. 1 BayDSG. Matomo Webanalyse Software verarbeitet Daten nur als Auftragsverarbeiter gemäß unseren Weisungen und nicht zu eigenen Zwecken.

12.3. Zweck der Datenverarbeitung

Matomo Webanalyse Software verwendet sog. „Cookies“, ‎Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglichen. Die Daten werden nicht dazu benutzt, Sie als Besucher der Website persönlich zu identifizieren. Die IP-Adresse wird unmittelbar nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung durch entsprechende Kürzung anonymisiert. Über die Auswertung der Nutzerdaten erhalten wir anonymisiert Informationen über die durchschnittliche Verweildauer und ‎die Abrufhäufigkeit von Web-Seiten. Nutzerdaten werden auch nicht mit Daten über den Träger ‎des Pseudonyms zusammengeführt.

12.4. Widerspruchsmöglichkeit, Dauer der Speicherung

Sie haben die ‎Möglichkeit, die Installation der Cookies durch Änderung der Einstellung Ihrer Browser-‎Software zu verhindern. Wir weisen Sie darauf hin, dass bei entsprechender Einstellung eventuell ‎nicht mehr alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stehen. ‎

Ihr Besuch dieser Website wird aktuell von der Matomo Webanalyse erfasst. Klicken Sie hier, damit Ihr Besuch nicht mehr erfasst wird. Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Website die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen.
Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, klicken Sie den folgenden Link, um den Piwik-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.

Ihr Besuch dieser Website wird aktuell von der Matomo Webanalyse erfasst. Klicken Sie hier, damit Ihr Besuch nicht mehr erfasst wird.

Um den Ausschluss der Datenspeicherung zu gewährleisten, wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-‎Out-Cookie abgelegt. ‎Solange Sie den Widerspruch gegen die Speicherung der anonym erfassten Besucherdaten aufrecht erhalten wollten, dürfen Sie den vorgenannten Cookie nicht löschen, da sonst die Beachtung Ihres Widerspruchs technisch von uns nicht mehr gewährleistet werden kann. Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Matomo können unter https://matomo.org/privacy/ abgerufen werden.

  • 13. Einbindung von Social Plugins (Facebook, Twitter, Google+, XING, etc.)‎

Dieses Online-Angebot verwendet Social Plugins folgender Anbieter:

Plugins von Facebook:

Facebook wird unter www.facebook.com von Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA, und unter www.facebook.de von Facebook Ireland Limited, Hanover Reach, 5-7 Hanover Quay, Dublin 2, Irland, betrieben ("Facebook"). Eine Übersicht über die Plugins von Facebook und deren Aussehen finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins; Informationen zum Datenschutz bei Facebook finden Sie hier:www.facebook.com/policy.php

Plugins von Twitter:

Twitter wird betrieben von der Twitter Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA ("Twitter"). Eine Übersicht über die Plugins von Twitter und deren Aussehen finden Sie hier: https://developer.twitter.com/en/docs/twitter-for-websites/overview; Informationen zum Datenschutz bei Twitter finden Sie hier:twitter.com/privacy

Plugins von Xing:

Xing wird betrieben von der XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland ("Xing"). Eine Übersicht über die Plugins von Xing finden Sie hier: https://dev.xing.com/plugins; Informationen zum Datenschutz bei Xing finden Sie hier:https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

Die Einbindung von Social Plugins führt dazu, dass mit dem bloßen Aufruf der einbindenden ‎Seite – ohne dass ein Social Plugin bereits angeklickt wird - Sie zugleich von diesen Diensten mit ‎Ihrer IP-Adresse erfasst werden. Entsprechend können diese Dienste auch Ihre weiteren Ak‎tivitäten im Internet protokollieren. Um das zu verhindern und Ihre Privatsphäre besser zu schützen, nutzt unsere Webseite die 2-‎Klick-Methode, eine Initiative von heise.de (dort finden Sie auch weitere Informationen). Unsere ‎Webseite bettet nur deaktivierte Buttons ein, die noch keinen Kontakt mit den zu den Social-‎Plugins gehörenden Diensten herstellen und so auch keine Daten bei Aufruf unserer Webseite ‎weitergeben. Erst wenn Sie auf einen der Buttons klicken, aktivieren Sie diesen und stimmen einer Kommuni‎kation mit Facebook, Twitter oder einem anderen sozialen Netzwerk zu. Mit einem zweiten Klick können Inhalte dann ‎sofort geteilt werden. Sind Sie bei einem der sozialen Netzwerke, deren Social Plugin Sie nutzen ‎wollen, bereits angemeldet, erfolgt das bei Facebook ohne ein weiteres Fenster. Bei ‎Twitter erscheint ein Popup-Fenster, in dem man den Text des Tweets noch bearbeiten kann. Wenn Sie sich zur Aktivierung und Nutzung eines Social-Plugins entscheiden, erkundigen Sie ‎sich vorher bei den jeweiligen Anbietern über deren Umgang mit Ihren Daten und deren Daten‎schutzerklärung (https://www.facebook.com/about/privacy/.; http://twitter.com/privacy, ‎http://www.google.de/policies/).‎ Hinweis: Die Aktivierung der Buttons gilt jeweils nur für die aufgerufene Seite und den gewähl-‎ten Dienst.‎ Die Zustimmungsbuttons können Sie unter Einstellungen (Klick auf das Zahnrad-Icon) auch ‎dauerhaft aktivieren. Setzen Sie einfach das oder die entsprechende Häkchen zur Freischaltung ‎Ihrer sozialen Netzwerke. Über das Zahnrad-Icon können Sie diese Automatisierung natürlich ‎auch jederzeit wieder rückgängig machen.‎

  • 14. Löschung bzw. Sperrung der Daten

Wir halten uns an die Grundsätze der Datenminimierung und Speicherbegrenzung. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften in der Verarbeitung eingeschränkt oder gelöscht.

  • 15. Weitergabe personenbezogener Daten

Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht, es sei denn wir sind zur Weitergabe gesetzlich verpflichtet oder Sie haben uns vorher Ihre ausdrückliche Einwilligung in die Weiterleitung erteilt. Wir weisen darauf hin, dass Betreiber von Seiten, die von www.ihk-muenchen.de aus verlinkt werden, die Daten des Besuchers der Seite speichern und auswerten können. Dies gilt auch für von der IHK für München und Oberbayern auf externen Servern wie z.B. Facebook oder Youtube betriebene Seiten. Einen Überblick über die IHK-Angebote erhalten Sie hier. Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise auf den jeweiligen Seiten.

  • 16. Mitglieder des Ehrenamtes, der Vollversammlung, der Regionalausschüsse, Ausschüsse und Arbeitskreise sowie der Wirtschaftsjunioren

Diese finden Sie unter www.ihk-muenchen.de mit Vor- und Zunamen, Titel, Name und Ort des Unternehmens, Funktion im Unternehmen und der Branche. Die Veröffentlichung von Bildern erfolgt ausschließlich mit Einwilligung der Betroffenen, hinsichtlich der sonstigen personenbezogenen Daten gemäß § 15 Abs. 2, 3, § 18 Wahlordnung bzw. bei Arbeitskreisen und Ausschüssen mit Einwilligung, bei Bewerbern für die Vollversammlung gemäß § 12 Abs. 2 u .6 Wahlordnung und für die Regionalausschüsse i. V. m. § 19 Abs. 1 Wahlordnung. Daten von Wirtschaftsjunioren (Vor- und Zuname, Titel, Unternehmensname, Anschrift, Kontaktdaten und Bild) veröffentlichen wir nur mit Einwilligung der Betroffenen.

  • 17. Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung, Löschung, Datenübertragbarkeit, ‎und Widerspruch ‎ Widerspruch

Wenn Sie Fragen zu Ihren Daten haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Sie haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten zu erhalten. Ferner haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, gegebenenfalls auf Einschränkung der Verarbeitung und, mit Ausnahme von gesetzlich vorgeschriebenen Datenspeicherungen, auf Löschung. Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder an einen anderen Verantwortlichen, soweit dies technisch möglich ist, zu übermitteln. Hierzu muss die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten auf der Rechtsgrundlage der Einwilligung oder mithilfe automatisierter Verfahren erfolgen. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener ‎Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen ‎Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen ‎übertragen wurde. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit ‎gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die der Rechtsgrundlage der Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse oder der Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf ‎diese Bestimmungen gestütztes Profiling. ‎ Sie können die Änderungen, Geltendmachung Ihrer Rechte oder den Widerruf einer Einwilligung durch entsprechende Mitteilung an uns mit Wirkung für die Zukunft vornehmen.

Kontaktdaten – Informations- und Servicezentrum:
E-Mail: ihkmail@muenchen.ihk.de, Tel. 089/5116-1150
Postanschrift: IHK für München und Oberbayern, 80323 München
Hausanschrift:Max-Joseph-Straße 2, 80333 München

  • 18. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden ‎personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt, haben Sie gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht der Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die für die IHK München und Oberbayern zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde ist:

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz
Wagmüllerstraße 18, 80538 München
E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de ‎
‎Tel: 089 212672-0, ‎Fax: 089 212672-50
www.datenschutz-bayern.de

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den ‎Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der ‎Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DS-GVO.‎

  • 19. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

  • 20. Kontaktdaten – Fragen zum Datenschutz

Bitte wenden Sie sich an unsere Datenschutzbeauftragte, wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben.
Kontaktdaten:
E-Mail: Datenschutzbeauftragter@muenchen.ihk.de, Tel. 089/5116-1683, Fax -81683
Anschrift: IHK für München und Oberbayern, zu Händen des Datenschutzbeauftragten -persönlich/vertraulich-, 80323 München.

Die Datenschutzerklärung wurde in Teilbereichen mit Unterstützung der activeMind AG erstellt.

Serverbetrieb:
Deutsche Telekom AG
http://www.telekom.de

Hinweis zur Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO

Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit.

Disclaimer

Die Ratgeber-Informationen auf der Website der IHK für München und Oberbayern sind ein Service für ihre Mitgliedsunternehmen. Sie enthalten nur erste Hinweise und erheben daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, kann eine Haftung für ihre inhaltliche Richtigkeit nicht übernommen werden. Sie können eine Beratung im Einzelfall (z. B. durch einen Rechtsanwalt, Steuerberater, Unternehmensberater etc.) nicht ersetzen.