Tag der Archive 2020

‎„Bayerische Werte“ - Wirtschaftsgeschichte im Spiegel historischer Aktien

Am 7. März präsentiert sich das Bayerische Wirtschaftsarchiv beim Tag der Archive mit einer Präsentation historischer Aktien. Geöffnet ist die Ausstellung im IHK Campus an der Orleansstraße 10-12, 81669 München von 10 – 17 Uhr, der Eintritt ist frei.

Im 29. Jahr seiner Passionsspiele erhielt Oberammergau 1900 erstmals eine Zuschauerhalle mit 4.200 Sitzplätzen. Die Eisenkonstruktion dafür lieferte die Eisenwerk München AG. Die Gründeraktie dieses Unternehmens von 1899 ist in einer Ausstellung historischer Wertpapiere zu sehen, die das Bayerische Wirtschaftsarchiv anlässlich des bundesweiten Tags der Archive am 7. März auf dem IHK Campus zeigt. Aufgrund der großen Nachfrage nach dieser Schau, die sich bereits im Herbst 2019 im IHK-Stammhaus vorstellte, präsentiert das BWA eine Neuauflage. Als besonderes „Schmankerl“ zeigt das Archiv auch ausgewählte Exponate im Original.

Für die Ausstellung konnten die Mitarbeiter des Bayerischen Wirtschaftsarchivs aus dem Vollen schöpfen. Rund 4.500 Exemplare umfasst die Sammlung, die Uto Baader, Gründer der Baader Bank und langjähriger Vorsitzender der Bayerischen Börse, dem Archiv als Leihgabe anvertraut hat. Die wertvolle Kollektion macht Wirtschaftsgeschichte auf ganz besondere Weise fassbar. Um die Echtheit des jeweiligen Papiers zu garantieren und Fälschungen vorzubeugen, kam ein technisch höchst anspruchsvolles Druckverfahren mit komplizierten Linienzeichnungen, den sogenannten Guillochen, zum Einsatz. Häufig handelt es sich um kleine Kunstwerke. So sollte etwa mit der optisch besonders reizvollen Schuldverschreibung der Walchenseewerk AG und Mittleren Isar AG 1921 Strom für Bayern finanziert werden. Das an fossilen Brennstoffen arme Land setzte dabei auf die sog. „Weiße Kohle“, die Wasserkraft. Im Mittelpunkt des Papiers reckt ein antiker Meeresgott, von Blitzen und Wellen umspielt, eine leuchtende Glühbirne empor.

Am Tag der Archive können Besucher auch einen Blick „hinter die Kulissen“ werfen. Das BWA veranstaltet laufend Führungen durch die Magazine. Außerdem präsentieren sich auf dem IHK Campus noch weitere Archive der Wirtschaft. Die UniCredit Bank AG - Corporate History zeigt die Ausstellung „Von der Reklamemarke zum #“. Das Historische Archiv der bayerischen Genossenschaften präsentiert die Schau „Genossenschaftliche Ideen verbinden: Briefe, Postkarten, Plattformen und Tweets“. Erstmals mit dabei ist das Hirmer Unternehmensarchiv, und zwar zum Thema „Analog und digital – Werbebrief und Social Media“.