03.06.2016 - Weilheim - Schongau

IHK-Regionalausschuss Weilheim-Schongau wählt Führungsspitze

Weilheim – Der neue IHK-Regionalausschuss Weilheim-Schongau hat auf seiner konstituierenden Sitzung Herbert Klein zum Vorsitzenden gewählt. Der 52-jährige Werkleiter der Agfa-Gevaert HealthCare GmbH in Peißenberg ‎war 2011 in das vormalige IHK-Gremium Landsberg-Weilheim-Schongau eingezogen und zum Vorsitzenden bestimmt worden. Als Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses gehört Klein ‎auch automatisch der IHK-Vollversammlung an.‎

Herbert Klein für weitere fünf Jahre als Vorsitzender bestätigt

vorsitz_wm
© IHK Das Führungstrio des neuen IHK-Regionalausschusses ‎Weilheim-Schongau: Vorsitzender ‎Herbert Klein (Mitte) und seine Stellvertreter Klaus Bauer (rechts) und Ludwig Ressle. ‎

Zu Stellvertretern wurden Klaus Bauer, Geschäftsführer der Bauer Unternehmensgruppe in Weilheim, sowie Ludwig Ressle, Niederlassungsleiter der D+S logistic GmbH in Schongau, bestimmt. Beide engagierten sich ebenfalls zuvor langjährig im ‎ehemaligen IHK-Gremium Landsberg-Weilheim-Schongau.‎

‎ Anfang Mai waren mehr als 9.000 Unternehmen im Landkreis aufgerufen, bei den IHK-Wahlen 2016 ihre Stimme für die Neuzusammensetzung des 17-köpfigen IHK-Regionalausschusses und der IHK-Vollversammlung abzugeben. Um die Wirtschafts-struktur des Landkreises repräsentativ abzubilden, kommen fünf Mitglieder des Regionalausschusses aus der Industrie, vier aus dem ‎Handel und acht aus dem Bereich Dienstleistungen. ‎Sie vertreten in den nächsten fünf Jahren ehrenamtlich ‎die Interessen der Wirtschaft in der Region. Im September wird der Regionalausschuss Weilheim-Schongau in seiner ersten Arbeitssitzung sein Programm und seine Zielsetzungen für die Wahlperiode festlegen.‎