14.05.2019 - Rosenheim

IHK-Ausbildungsmesse Jobfit mit neuem Aussteller-Rekord

vr_station

Ein ganzer Tag im Zeichen der Berufsorientierung: Am vergangenen Samstag (11. Mai) fand in Rosenheim wieder die IHK-Ausbildungsmesse Jobfit statt. Wie die IHK für München und Oberbayern mitteilt, sind insgesamt rund 2.000 Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern in das Kultur- und Kongresszentrum gekommen, um sich über die beruflichen Perspektiven und die Ausbildungsmöglichkeiten in der Region Rosenheim zu informieren. Einen neuen Rekord gab es bei den Ausstellern: Über 130 Unternehmen und Institutionen mit mehr als 120 Berufsbildern und duale Studiengängen waren vor Ort vertreten, so viele wie noch nie.

Bensegger: „Hier stimmt das Gesamtkonzept“‎

Andreas Bensegger, Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses Rosenheim, zieht eine positive Bilanz: „Die Ausstellerplätze auf der Messe waren innerhalb einer Woche ausverkauft. Bei der Jobfit gibt es das Lehrstellenangebot der Region quasi zum Anfassen. Hier stimmt das Gesamtkonzept, angefangen beim idealen Matching mit potentiellen Azubis bis hin zum abwechslungsreichen Rahmenprogramm mit großem Mehrwert für die Jugendlichen“, so der Rosenheimer Unternehmer. Neben dem direkten Kontakt mit Ausbildungsunternehmen standen auch Angebote wie ein Fotoshooting für Bewerbungsfotos, ein Bewerbungsmappen-Check sowie Workshops, Trainings und Vorträge zur richtigen Bewerbung hoch im Kurs der jungen Teilnehmer. Für Unterhaltung mit Showcharakter sorgten zudem YouTuber Flowest und Moderator Osman Citir auf der Aktionsbühne.

In Rosenheim vor Ort war auch IHK-Hauptgeschäftsführer Manfred Gößl.
„Die heutige Situation auf dem Ausbildungsmarkt hätte ich mir in meiner eigenen Jugend gewünscht. Damals waren Lehrstellen Mangelware“, berichtet Gößl. Angesichts des Fachkräftemangels würden die Betriebe mehr denn je auf eigene Ausbildungsangebote setzen. „Die Fachkräfte der Zukunft sind zum größten Teil beruflich qualifizierte Mitarbeiter“, so IHK-Hauptgeschäftsführer Gößl.

Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer hat auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft über die Messe übernommen. „Die duale Ausbildung ist etwas Besonderes. Unsere Region boomt. Größte Notwendigkeit für unsere Betriebe ist dabei, die geeigneten Mitarbeiter zu finden“, so Bauer. Längst ist die Messe auch für die Politik ein Fixpunkt im Kalender geworden. Am gemeinsamen Messe-Rundgang mit IHK-Hauptgeschäftsführer Manfred Gößl nahmen neben Rosenheims Oberbürgermeisterin und dem stellvertretenden Landrat Dieter Kannengießer auch mehrere Vertreter aus der Landes- und Kommunalpolitik teil.