Direktkandidaten im Stimmkreis München-Ramersdorf

Diese Kandidatinnen und Kandidaten* bewerben sich bei der Landtagswahl um das Direktmandat im Stimmkreis München-Ramersdorf. Hier können Sie einen Eindruck gewinnen, mit welchen wirtschaftspolitischen Ideen sie den (Wieder-) Einzug ins Maximilianeum schaffen wollen.

Markus Blume, MdL

CSU

*14.Februar 1975
Beruf: Unternehmer
Wohnort: München

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass...
wir die Attraktivität und Einzigartigkeit Münchens erhalten. Dazu brauchen wir einen Ausgleich zwischen Verdichtung und Lebensqualität.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir durch...
guten Dialog zwischen Wirtschaft und Politik, eigene Zurückhaltung im Land und eine starke CSU in Berlin und Brüssel.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordneter dafür einsetzen, dass...
alle Erwerbskräftepotentiale im Inland bestmöglich genutzt werden, vor allem durch noch bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, lebenslanges Lernen und eine Flexibilisierung des Renteneintritts.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir...
in erster Linie keine dirigistischen Vorgaben, sondern vielmehr effektive Anreize zum sparsamen Umgang und intelligenten Ausnutzen von Flächen.

Markus Rinderspacher, MdL

SPD

* 18. Juli 1969
Beruf: Journalist
Wohnort: München

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass...
die soziale Infrastruktur mit Nachbarschaftstreffs ebenso weiter ausgebaut wird wie Kitas und Ganztagsangebote zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass...
unsere Berufsschulen, unsere Berufsfachschule und die beruflichen Oberschulen genauso gut mit Personal und Lehrmitteln ausgestattet sind wie die Gymnasien.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordneter dafür einsetzen, dass...
der Freistaat mit Arbeitgebern und Gewerkschaften eine Qualifizierungsoffensive startet, stille Reserven mobilisiert und berufliche Übergänge stärkt.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir...
ein Flächenmanagement, das zuerst Innen- vor Außenflächen nutzt. Dafür wollen wir Kommunen stärken, interkommunale Gewerbegebiete und flächensparendes Bauen fördern.

Dr. Jörg Breyer

Freie Wähler

* 7. Januar 1964
Beruf: Rechtsanwalt (Volljurist)
Wohnort: München

Für den weiteren Erfolg des Stimmkreises ist es notwendig, dass…‎
mehr bezahlbarer Wohnraum geschaffen wird.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass…
das Interesse der jungen Leute zu wecken und sie für Themen zu begeistern. Wenn ein Thema interessant ist und Spaß macht, lernt es sich immer gleich viel leichter und besser.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir durch…
eine Vereinfachung des Steuerrechts und des Sozialversicherungsrechts

Zu einer langfristigen Energiepolitik gehört…
die zunehmende Umstellung auf erneuerbare Energien.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als MdL dafür einsetzen, ‎dass…
qualifizierte Leute aus dem Ausland geholt werden, wenn die Stellen mit Inländern nicht besetzt werden können.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir…
besonders in München, auch innerhalb des mittleren Rings, die Zulassung höherer Gebäude.

Susanne Kurz

Bündnis 90/ Die Grünen

* 1. Oktober 1974
Beruf: Filmemacherin
Wohnort: München

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass...
gute Lösungen für bezahlbaren, lebenswerten Wohnraum gefunden werden. Grün schaffen und erhalten und Wohnraum schaffen und erhalten mit neu gedachten Lösungen.

In der Bildungspolitik lege ich wert darauf, dass...Lehrkräfte an beruflichen Schulen mehr Anerkennung bekommen. Auch finanziell. Und: Schulsozialarbeit muss an allen Schularten gestärkt werden.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir durch...
unternehmensfreundliche, transparente digitale Kommunikation mit Behörden durch E-Government-Lösungen.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordnete dafür einsetzen, dass...
das Image der Ausbildungsberufe verbessert, Quereinstiege erleichert und die Beratung zur Berufsorientierung an allen Schularten in Richtung Ausbildungsberuf gestärkt werden.

Manfred Krönauer

FDP

* 3. Oktober 1974
Beruf: Steuerberater
Wohnort: München

Für den weiteren Erfolg des Stimmkreises ist es notwendig, dass…‎
Infrastrukturmaßnahmen (Bus, Tram) endlich umgesetzt werden und insb. das ‎Umland z.B. an das PEP angebunden wird. Das große Thema "Wohnen" muss angepackt werden: Nur mehr Wohnraum trägt dazu bei, den Anstieg bei Mieten und ‎Grundstückspreisen zu bremsen.

In der Bildungspolitik lege ich wert darauf, dass...
ein lebenslanges Lernen zum Normalfall wird. Wir brauchen z.B. eine bayer. ‎Exzellenzinitiative für berufliche Bildung, um akademische und berufliche Bildung stärker ‎miteinander zu verzahnen.‎

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir durch…
den Mut, überkommene gesetzliche Vorschriften abzuschaffen und Verwaltungsvorschriften auf den Prüfstand zu stellen. Dies gilt insbesondere bei der Pflege, Polizei, Schulen, Universitäten, aber gerade auch bei Wohnen und Bauen.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir…
brauchen wir eine intelligente und nachhaltige Planung, z.B. Discounter müssen künftig mehrere ‎Stockwerke bauen. Die Mehrzahl der Parkplätze gehören unter die Discounter.‎

Iris Wassill

AfD

Informationen wurden angefragt. Rückmeldung steht aus.

* Es wurden Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien berücksichtigt, die nach aktuellen Umfragen eine realistische Chance haben, im 18. Bayerischen Landtag vertreten zu sein. Auf Anfrage kann die Übersicht um Kandidatinnen und Kandidaten anderer Parteien ergänzt werden.