Direktkandidaten im Stimmkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen

Diese Kandidatinnen und Kandidaten* bewerben sich um das Direktmandat im Stimmkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen. Hier können Sie einen Eindruck gewinnen, mit welchen wirtschaftspolitischen Ideen sie den (Wieder-) Einzug ins Maximilianeum schaffen wollen.

martinbachhuber
© www.gerardfotos.de

Martin Bachhuber, MdL

CSU

* 14. Oktober 1955
Beruf: Verwaltungswirt
Wohnort: Bad Heilbrunn

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass...
wir unseren Handwerksbetrieben und mittelständischen Unternehmen weiter ein attraktives Umfeld für wirtschaftlichen Erfolg bieten, das auch für Neuansiedlungen hochinteressant ist.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass...
die duale Ausbildung als einer der Grundpfeiler der beruflichen Bildung weiter gestärkt wird.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir durch...
den Abbau überflüssiger Vorschriften weiter vorantreiben, wobei wir hier auf einem guten Weg sind, denn Bayern ist inzwischen das Bundesland mit den wenigsten Gesetzen.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordneter dafür einsetzen, dass...
mit Qualifizierungsmaßnahmen jene fit für den Arbeitsmarkt gemacht werden, die dort derzeit noch kein Auskommen finden, und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter verbessern wird, um den Arbeitsmarkt für Frauen attraktiver zu machen.

robert_kuehn_presse1
© susieknoll

Robert Kühn

SPD

* 24. November 1982
Beruf: Selbstständiger Kaufmann
Wohnort: Bad Wiessee

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass...
ein flächendeckender Ausbau von schnellem Internet vorangetrieben wird. Dies ist sowohl für bestehende Unternehmen als auch für die Ansiedlung neuer Unternehmen von entscheidender Bedeutung.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass...
die Berufsorientierung an Schulen gefördert wird, damit die Attraktivität der dualen Ausbildung erhalten bzw. gesteigert werden kann.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir durch...
erleichterte Zugangsvoraussetzungen zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt für Menschen mit Migrationshintergrund.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir...
eine ökologisch und ökonomisch verantwortungsbewusste Verknüpfung der Flächennutzung mit einer regionalen und individuellen Strukturpolitik.

Florian Streibl, MdL

Freie Wähler

* 10. April 1963
Beruf: Rechtsanwalt
Wohnort: Oberammergau

Für den weiteren Erfolg des Stimmkreises ist es notwendig, dass…‎
die mittelständischen Betriebe gestärkt werden. Hierzu ist z.B. die Verkehrsinfrastruktur, vom schnellen Internet, über die Schiene zur Straße auszubauen und sicherzustellen.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass…
wir mehr Lehrer und kleinere Schulklassen bekommen. Es werden über 10% des Unterrichtes sachfremd erteilt. Wir benötigen eine Bildungsgarantie, dass auch das Unterrichtet wird, was im Stundenplan steht.

Zu einer langfristigen Energiepolitik gehört…
eine regionale, kommunale Energiewende, dass der Strom dort erzeugt wird, wo wir ihn verbrauchen. Damit ein geschlossener Wirtschaftskreislauf entsteht.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir…
mehr interkommunale Zusammenarbeit und ein Baurecht, das Nutzungsänderungen, Aufstockungen und Innenraumverdichtungen ermöglicht.

hans_urban
© Barbara Meyer-Selinger Photographie

Hans Urban

Bündnis 90/ Die Grünen

* 1978
Beruf: Biobauer, Heizungsbauer
Wohnort: Eurasburg

Für den weiteren Erfolg meines Stimmkreises ist es notwendig, dass...
wir den öffentlichen Nahverkehr vollkommen revolutionieren und attraktiv gestalten.

Zu einer langfristigen Energiepolitik gehört...
eine ehrliche Darstellung der tatsächlichen Kosten von Energieerzeugung. Energieerzeugung die Wertschöpfung im Inland hinterlässt ist der Vorrang zu gewähren.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als Landtagsabgeordneter dafür einsetzen, dass...
Lehre und Ausbildung sich auch im späteren Erwerbsleben lohnt.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir...
einen geordneten Flächenverbrauch. Ein Flächenatlas sollte Gewerbeflächen bayernweit vermitteln und zukünftiger Wohnungsbau muß auch mehrgeschoßig stattfinden

Fritz Haugg

FDP

* 26. Oktober 1969
Beruf: Diplom Volkswirt, Inhaber einer Marketing Firma
Wohnort: Planegg

Für den weiteren Erfolg des Stimmkreises ist es notwendig, dass…‎
der Mittelstand mit sein vielen Familienunternehmen gestärkt wird, in dem er von unnötiger Bürokratie entlastet wird. Die digitale & verkehrliche Infrastruktur muss gerade im ländlichen Raum ausgebaut werden, damit dieser nicht abgehängt wird. Die Lebensqualität muss dabei erhalten werden. Gerade in einem Stimmkreis, der auch vom Tourismus geprägt ist.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf,...
dass wir das Erfolgssystem der Dualen Bildung weiter stärken. Die Durchlässigkeit unseres Bildungssystems ist wichtig. Das Ansehen des Handwerks muss verbessert werden.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir z.B....
durch, Verlagerung von Soll- auf Ist-Besteuerung, gerade für Klein- und Mittelständische Unternehmen. Wiedereinführen der nachgelagerten Sozialabgaben, damit fallen viele Doppelbuchungen weg. Erleichterung bei der Dokumentationspflicht beim Mindestlohn.

Zu einer langfristigen Energiepolitik gehört …
Die konsequente Ausbau von Geothermie, gerade bei uns in Oberbayern. Reformation des EEG, Förderung von neuer Technologien.

Um auf den Fachkräftemangel zu reagieren, werde ich mich als MdL dafür einsetzen...
dass wenn Betriebe Fachkräfte ausbilden, dies auch ein Bleiberecht haben werden und hier auch arbeiten dürfen. Wir brauchen ein Einwanderungsrecht nach kanadischem Vorbild.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir...
mehr Nachverdichtung in den Zentren anstatt übermäßigem Wachstum an den Ortsrändern. Wir brauchen intelligente Lösungen in jedem einzelnen Fall. Eine allgemein festvorgeschriebene Begrenzung des Flächenverbrauchs ist nicht praktikabel, da hier die einzelnen Kommunen gegeneinander ausgespielt werden würden.

Dr. Anna Elisabeth Cyron

AfD

* 15. September 1955
Beruf: Politikwissenschaftlerin
Wohnort: Rosenheim

Für den weiteren Erfolg des Stimmkreises ist es notwendig, dass…‎
qualifizierte Kandidaten die Sorgen und Ängste der Bürger vor Ort wahrnehmen und dafür auch Lösungen anbieten.

In der Bildungspolitik lege ich Wert darauf, dass…
die berufliche Bildung und die Ausbildung gesellschaftlich aufgewertet und Anreize für die berufliche Weiterbildung geschaffen werden.

Weniger Bürokratie für Unternehmen erreichen wir durch…
Entkomplizierung des Steuer- und Sozialversicherungsrecht und weniger staatlicher Bevormundung.

Damit Flächen in Bayern effektiv genutzt werden, brauchen wir...
eine konsequente Planung von Infrastrukturmaßnahmen unter Berücksichtigung von Ökologie und Umweltschutz.

* Es wurden Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien berücksichtigt, die nach aktuellen Umfragen eine realistische Chance haben, im 18. Bayerischen Landtag vertreten zu sein. Auf Anfrage kann die Übersicht um Kandidatinnen und Kandidaten anderer Parteien ergänzt werden.