CSR – Themen

CSR-Berichtspflicht

Der Bundestag beschloss das Gesetz zur sogenannten CSR-Richtlinie am 9. März 2017, es trat am 18. April 2017 in Kraft. Betroffene Unternehmen müssen nichtfinanzielle Informationen offenlegen. Diese beinhalten unter anderem Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelange, Achtung der Menschenrechte, Bekämpfung von Korruption und Bestechung und die Folgen des jeweiligen Geschäftsmodells für Umwelt und Gesellschaft.

Wann ist man als Unternehmer betroffen?

Wer ist betroffen? Die CSR-Berichtspflicht betrifft Unternehmen, die mehr als 500 Mitarbeiter beschäftigen, die kapitalmarktorientiert sind. Zudem betrifft sie Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften, unabhängig davon, ob sie börsennotiert sind. Ihr Umsatz muss über 40 Millionen Euro liegen oder ihre Bilanzsumme über 20 Millionen Euro betragen.
Voraussichtlich werden Großbetriebe auch von ihren Zulieferbetrieben die CSR-Berichte einfordern.

Ab wann gilt sie? Das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz gilt rückwirkend vom 1. Januar 2017 an und wird damit bereits für das Geschäftsjahr 2017 wirksam.

Was ist gegenüber dem ursprünglichen Gesetzentwurf neu?

  • Die Veröffentlichungsfrist wurde auf 4 Monate verkürzt! Die gesonderte nichtfinanzielle Erklärung ist nun vier Monate – und nicht wie bisher vorgesehen sechs Monate – nach Ende des Geschäftsjahrs vorzulegen bzw. im Internet zu veröffentlichen.
  • Eine Berichterstattung auf Konzernebene reicht aus und entbindet die Töchter von der Berichtspflicht - vorausgesetzt, das Mutterunternehmen legt einen nichtfinanziellen Bericht vor, der die Anforderungen der europäischen CSR-Richtlinie erfüllt.
  • Die Veröffentlichungspflicht hinsichtlich der Ergebnisse einer freiwillig beauftragten externen Überprüfung bleibt bestehen. Diese Pflicht tritt erst am 1. Januar 2019 in Kraft.
  • Für die Erstellung können, wie bisher vorgesehen, nationale, europäische oder internationale Rahmenwerke genutzt werden. Aber: Es muss nun berichtet werden, ob ein Rahmenwerk und wenn ja, welches, verwendet wurde. Andernfalls ist darzustellen, warum kein Rahmenwerk genutzt wurde.